MacBook findet neue SSD nicht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Aufgrund der Corona-Krise: Die Veröffentlichung von Stellenangeboten und -gesuchen ist bis 31.12.2020 kostenfrei. Das beinhaltet auch Angebote und Gesuche von und für Freischaffende und Selbstständige.

  • MacBook findet neue SSD nicht

    Hallo,

    falls ich mit meinem Anliegen hier komplett falsch bin - bitte seid gnädig mit mir. Suche seit Tagen Hilfe und komme nicht voran. Sollte mein Post hier falsch sein, Danke ich Trotzdem fürs durchlesen.

    Ich hab folgendes Problem:
    für mein MacBook Pro 2015 habe ich eine neue intere SSD Festplatte gekauft. Bei dieser handelt es sich um eine Samsung SSD 970 EVO 250 GB M.2 Interne NVMe SSD - also keine Pro. Zusätzlich einen Sintech Adapter NGFF auf M.2 nVME AHCI SSD Adapter.

    Nun habe ich folgendes Problem:

    1.) Unter OS X-Dienstprogramme->Festplattendienstprogramme wird mir die Festplatte nicht angezeigt. Lediglich OS X Base System
    2.) Wenn ich im Terminal "diskutil list" eintippe, wird mir die Festplatte ebenfalls nicht angezeigt.

    Ich habe mir dann "ubunto" auf einen USB Stick gezogen und starten lassen. Wenn ich dort "Gparted" starte, wird mir die Festplatte angezeigt:

    Partition: unallocated
    File System: unallocated
    size: 232.89 GiB

    3.) Unter "Create partition table" -> "Select new Partition table type" habe ich "gpt" ausgewählt und anschließend "create new Partition" File System "hfs+" ausgewählt. "hfs+" konnte ich bei meinen ersten Versuchen nicht auswählen. Jedoch konnte ich unter dem Terminal in "ubuntu" ein Plugin laden, welches mir nun auch "hfs+" anzeigt.
    4.) Jedoch haben meine Ausführungen zu Punkt 3.) zu keinen Veränderungen der Ergebnisse in 1.) und 2.) geführt.

    Zusammengefasst: Ich hab eine neue Festplatte, Mac findet sie nicht, Linux schon. Kann mir vielleicht jemand helfen? Würde mich sehr freuen. Vielen Dank!!
  • Ich habe leider keine konkrete Erfahrung mit o.g. Adaptern - vielleicht kann noch jemand helfen, der genau dieses Setup kennt. Ich kann nur dazu sagen, Apple ist recht eigen, was das Thema Kompatibilität von Third-Party Produkte angeht. Die Thematik kennen wir schon von diversen Display-Adapter, die sich zwar technisch gesehen einstecken ließen aber anschließend keine Funktion zeigten, wobei das Apple eigene Produkt merkwürdigerweise funktionierte. In diversen Support Foren von Apple war dann darauf zu lesen, dass Third-Party Produkte nicht kompatibel sind.

    Das ist natürlich ärgerlich, wenn man gerade Geld investiert hat.

    Meine Erfahrung in dem Zusammenhang ist, dass immer ein gewisses Restrisiko besteht bei dem Einsatz von Third-Party-Hardware. Die Aussicht, dass hier jemand helfen kann, würde ja bedeutet, dass jemand genau dieses Setup auch erfolgreich einsetzt. Das ist hier aber ein Developer-Board und kein Hardware-Support-Forum - auch wenn sich viele Developer mit Hardware-Problemen rumschlagen.

    Ich kann nur den Rat geben, die Fragen ggf. in anderen Foren noch zu stellen, wo auch Leute sind, die diese Hardware erfolgreich einsetzen. Darüber hinaus würde ich immer nach der konkreten Modellnummer eines Gerätes nach passenden Ersatzteilen suchen.

    Ich würde auch kein Produkt kaufen, zu dem es so gut wie keinen Support oder Hilfestellung gibt. Was sagt denn der Hersteller von dem Adapter ? Ist das vorhandene Mac Book Pro Modell überhaupt dazu kompatibel und wenn nein, gibt es eine Umtauschmöglichkeit ?
  • Die SSD der Marke Samsung sollte eigentlich nicht das Problem sein. Jedoch der von Dir verwendete Adapter. Andere BS erkennen diesen und installieren die entsprechenden Softwaretreiber um die SSD ansteuern zu können. Apple BS beinhalten jedoch nur eine beschränkte Auswahl solcher Gerätetreiber. Wenn Du einigermaßen auf der sichern Seite sein möchtest, solltest Du Hardware einsetzen, die Apple selbst in seinen Geräten verwendet.

    Wenn Du die Möglichkeit hast die Komponenten zurück zu geben, bzw. umzutauschen würde ich Dir diesen Schritt empfehlen und eine "normale" (SATA III - SATA 600) SSD einbauen. Hierfür benötigt man keinen weiteren Adapter. Dies funktioniert i. d. R. auch problemlos.

    Klar, dass die Geschwindigkeit der M.2 um ein vielfaches höher ist, nur was nützt es Dir wenn das System hinterher nicht stabil läuft - sofern Du es überhaupt zum Laufen bringst.

    Mit solchen Fragen bist Du besser in einem Hackintosch Forum aufgehoben. Einfach mal die hiesigen Suchmaschinen zu diesem Thema befragen.

    Apple Geräte laufen stabil, weil nur eine eingeschränkte Auswahl von Hardwarekomponenten zum Einsatz kommt und diese i. d. R. ausgiebig getestet sind. Diese Stabilität schätze ich sehr und selbst hier kann es hin und wieder zu Problemen kommen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von OSXDev ()

  • Hallo!

    Ich habe vor einiger Zeit ein Samsung 860 EVO in meinen Mac mini eingebaut.
    Auch dort hatte ich das Problem, dass mein Mac die Festplatte nicht erkannt hat.
    Ich muss leider zugeben, dass ich mir die Details der Lösung nicht notiert habe,
    aber ich bin sicher, dass es ausreichte, die Festplatte einmal in einem PC zu
    formatieren (ich bin nicht sicher, ob FAT oder NTFS). Dann hat der Mac die SSD
    erkannt und konnte sie auch neu mit HFS+ formatieren.

    Das war eine echt ärgerliche Situation, denn ich hatte auch nicht damit gerechnet,
    dass die SSD erst erkannt wird, wenn sie formatiert wurde.
    Formatierung hattest du oben nicht explizit genannt, ich bin aber nicht sicher, dass
    es wirklich ausreicht.

    Grüße
    Marco
  • marcoo schrieb:

    Hallo!

    Ich habe vor einiger Zeit ein Samsung 860 EVO in meinen Mac mini eingebaut.
    ...
    Relativ aktuelle Mac Minis sind bereits mit dem entsprechende Interface ausgerüstet. Bei dem o.g. Model MacBook Pro aus 2015 wurde dieses Interface, meines Wissens, noch nicht verbaut.

    Wäre auch mit Verlaub doppelt gemoppelt (SSD M.2 + Adapter + internes Interface) .

    Diskutil mit dem Parameter list zeigt grundsätzlich alle physikalisch vorhandenen Geräte an, außer das entsprechende Interface ist defekt oder wird nicht erkannt.

    P.S.: Es spielt dabei keine Rolle ob die HDD partitioniert ist bzw. welches Format die bestehenden Partitionen enthalten. Evtl. wird ein Format nicht erkannt, dies stellt jedoch für einen physikalischen Zugriff auf die HDD kein Problem dar. Einfach neu formatieren evtl. zuvor die Struktur (Partitionen) der HDD neu aufbereiten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von OSXDev ()

  • OSXDev schrieb:

    marcoo schrieb:

    Hallo!

    Ich habe vor einiger Zeit ein Samsung 860 EVO in meinen Mac mini eingebaut.
    ...
    Relativ aktuelle Mac Minis sind bereits mit dem entsprechende Interface ausgerüstet. Bei dem o.g. Model MacBook Pro aus 2015 wurde dieses Interface, meines Wissens, noch nicht verbaut.
    Wäre auch mit Verlaub doppelt gemoppelt (SSD M.2 + Adapter + internes Interface) .

    Diskutil mit dem Parameter list zeigt grundsätzlich alle physikalisch vorhandenen Geräte an, außer das entsprechende Interface ist defekt oder wird nicht erkannt.

    P.S.: Es spielt dabei keine Rolle ob die HDD partitioniert ist bzw. welches Format die bestehenden Partitionen enthalten. Evtl. wird ein Format nicht erkannt, dies stellt jedoch für einen physikalischen Zugriff auf die HDD kein Problem dar. Einfach neu formatieren evtl. zuvor die Struktur (Partitionen) der HDD neu aufbereiten.
    Danke für die Hinweise. Ich sollte meine Angaben wohl präzisieren.
    Mein Mac mini ist von Ende 2012. Die SSD ist per SATA Schnittstelle verbunden.
    Ich bin nicht sicher, ob ich damals diskutil probiert habe, aber das Festplattendienstprogramm
    hat die SSD im Auslieferungszustand gar nicht angezeigt sondern erst nachdem sie in einem
    Windows-PC formatiert wurde. Ich bin nicht ganz sicher, aber ich meine, dass ich keine
    Partitionierung vorgenommen habe, sondern nur die Formatierung. Danach konnte ich
    die SSD dann im Mac mini nutzen.
  • marcoo schrieb:

    ...
    Mein Mac mini ist von Ende 2012. Die SSD ist per SATA Schnittstelle verbunden.
    ...
    Es geht hier um den Adapter bzw. Schnittstelle s. ersten Post, nicht um die Festplatte als solches s.o.!

    Das Du diese nicht formatieren konntest, kann durchaus vorkommen. In diesem Fall erkennt das BS die aktuelle Partitionierung der HDD nicht. Einfach via Diskutil ein neues Partitonschema anlegen und danach kann die Formatierung problemlos durchgeführt werden. Dieser Schritt ist in jedem Fall anzuraten, da nur so sichergestellt ist, dass die HDD problemlos mit OSX zusammenarbeitet.