Gutes, kleines Projektmanagement / ToDo Tool gesucht...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Macoun 2019 - Frühbucherrabatt endet morgen

  • Gutes, kleines Projektmanagement / ToDo Tool gesucht...

    Im Grunde suche ich ein einfaches Projektmanagement-Tool, das mich als Einzelentwickler nicht mit Funktionen erschlägt. Tools gibt es natürlich wie Sand am Meer, diese sind aber in der Regel immer auf Teams oder ganze Entwicklungsabteilungen ausgelegt und haben entsprechend für meine Zwecke (ich arbeite alleine) viel zu viele Funktionen, die sich aber auch nicht ausblenden lassen.

    Aktuell führe ich in einer Excel Liste darüber Buch, welche Ideen, Wünsche, Fehler, etc. es in einer App gibt und ob/wann/wie ich daran gearbeitet habe. Das funktioniert, ist aber relativ mühselig und starr.

    Ideal wäre eine einfache, selbst gehostete (PHP, MySQL, etc.), sehr einfache Lösung um ToDos zu organisieren. Ich stelle mir vor, dass ich damit (anders als in meiner Excel Tabelle) Einträge leicht verschiedenen Kategorien, Tags, etc. zuordnen könnte (z.B. Bug, Feature Wunsch, Idee, Eledigt, Offen, Verworfen, etc.) und so einen besseren Überblick habe.

    Natürlich kann man das auch in Excel umsetzten oder direkt etwas selbst programmieren, aber man muss ja nicht immer das Rad neu erfinden.

    Lange Rede kurzer Sinn: Hat jemand eine Empfehlung für ein gutes Projektmanagement-Tool, dass zu meiner Unternehmensgröße (eine Person) passt?
  • Mac & i Test Abo
  • Das stimmt schon... Aber wie gesagt habe ich schon eine Excel Lösung die aber eben nicht alle meine Anforderungen erfüllt. Natürlich könnte ich das mit zig Pivot-Tabellen, kräftig VBA, duzenden Hilfstabellen und unzähligen Querverweisen kräftig aufbohren. Das kostet aber ziemlich viel Arbeit und wäre wohl nicht weniger Aufwand als sich z.B. mit Symfony eine eigene PHP Lösung zu schreiben.

    Geht alles. Ist aber nicht was gefragt habe :P
  • Jira ist eigentlich sehr einfach zu verstehen und gut durchdacht. Benutze ich wenn ich in Teams arbeite meist.

    Aber im Endeffekt sind alles diese Tools halt mit Kanonen auf Spatzen schiessen und ich finde es einfach mal eben schnell was in mein Notizbuch zu schreiben als jedesmal ein Tool zu starten. Aber ich bin ja auch komplett oldschool

    Claus
    2 Stunden Try & Error erspart 10 Minuten Handbuchlesen.

    Pre-Kaffee-Posts sind mit Vorsicht zu geniessen :)
  • Hey zusammen,

    also ich bin auch ein großer JIRA Fan, aber finde das für private bzw. Solo-Projekte etwas übertrieben, wie Thallius schon bemerkt. Für solche Projekte nutze ich die App "Things 3" auf Mac und iPhone. Hat seinen Preis (allerdings wenigstens kein Abo-Modell), aber ist es aus meiner Sicht wert. Man kann Sachen gut strukturieren, deadlines setzen etc. Und ein. ästhetisches Design hat es auch.

    LG
  • Ich nehme die Apple-Notizen... Werden über iCloud mit dem iPhone synchronisiert. So kann ich jederzeit und überall Ideen/neue Features/Anmerkungen/Aufgaben nachtragen, löschen oder als erledigt markieren.
    Damit eine Struktur bleibt, verwende ich in einer ToDo-Liste den Wochentag als Überschrift (als Fettdruck). Und Unterthemen gruppiere ich per Einrückung. Themen die an einem Tag nicht erledigt wurden, werden einfach auf den nächsten oder besser geeigneten kopiert.
    Zu einzelnen Projekten gibt es weitere Notizen ohne Termine, also z.B. neue Funktionen oder Hinweise auf Fehler.
    Was ich damit nicht mache, ist eine Zeiterfassung. Die mache ich in Numbers als einfache Tabelle.
    Das alles ist primitiv, aber kostet nix, braucht keine Zeile eigenen Code und ist jederzeit und überall verfügbar und reicht für 1-Mann-Betrieb.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von hns ()