Firebase CloudKit oder Parse Server

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Firebase CloudKit oder Parse Server

      Hallo Community,

      Ich stoße auf eine Entscheidung über die ich mir den Kopf etwas zerbreche. Ich bin neu im programmieren mit Swift und habe die eine oder andere „Testapp“ geschrieben. Die letzte App war mir Daten von einer Firebase zu holen und anzuzeigen.

      Nun zu meiner Frage mit Beschreibung was die App machen soll. Ich möchte eine Art Helpdesk App schreiben aber nicht für Software oder Kunden, sondern angelehnt auf eine todo Liste. Quasi eine Mischung.
      Alle Tickets (Abteilung Getrennt) sollen bei den Abteilungsleitern zusammen laufen und diese bearbeiten die Anfrage und verteilen die Aufgaben was zu erledigen ist an die Mitarbeiter der Abteilung mit zusätzlichen Informationen versehen.
      Da dies eine Echtzeitdatenbank eventuell voraussetzt dachte ich zuerst wieder an firebase. Es soll bei Aufgabenzuordnung eine Push Benachrichtigung erstellt werden.

      Aber machte mich trotzdem auf die Suche was es geben würde. Da kam eine Alternative die interessant klingt. Es war parse-server als Open Source Lösung auf einem eigenen Server. Dachte das wäre interessant da die Feature eigentlich gleich sind wie bei firebase außer das backend selbst zu stellen. Danach fand ich noch Realm das mehr local ist aber von MangoDB gekauft wurde und die wollen auch eine Alternative bieten zu firebase. Aber ist mir nicht mehr bekannt bis jetzt.
      Die letzte Alternative was ich fand ist CloudKit von Apple selber. Aber tat mir etwas schwer mit teilen von Daten (noch nicht sehr viel Zeit investiert)

      Ihr sollt mir nicht direkt die Entscheidung abnehmen. Aber vielleicht habt ihr ein zwei pro und contra von eurer Sicht. Mich würde es interessieren wie Leute Tag täglich damit umgehen als ein Anfänger wie ich.
      Vielleicht habe ich auch den Flaschen Ansatz gemacht und hab was vergessen was eine große Rolle spielt.

      Gruß und Danke :)
    • Mac & i Test Abo
    • NACHTRAG:

      Hab eigentlich was wichtiges vergessen mit so viel Text.
      Es ist immer ein Netzwerk mit Internet vorhanden (weil parse-server nur local gedacht ist und nicht online gegensatz zu firebase). Also so meine Voraussetzung. Firebase als online Lösung mit Internet und parse-server als lokale Möglichkeit.
      Dachte auch erst an realm mit firebase/parse Kombination. Für lokal und unterwegs :)
    • Neu

      Hab jetzt mal mein problem etwas anders angegangen und ich glaub es ist etwas übertrieben wie ich es gemacht habe.
      Bin jetzt mal soweit das es so funktioniert wie ich es mir vorgestellt habe. die anderen Abteilungen muss ich noch machen.

      Gelöst habe ich es wie folgt:

      Das erstellte Ticket (Schadensmeldung) wird in die Cloud gespeichert (CloudKit) und wenn ein Bild angefügt wird (nicht zwingend) wird in der Datenbank die Url gespeichert wo das Bild in der Firebase Storage liegt
      ja etwas ungewöhnlich und ja ich weis man kann Bilder in asset auch speichern. Mir schien der weg mit Firebase etwas schneller.
      Die Fertigen Ticket´s die erledigt sind möchte ich nun aus der Datenbank (Cloudkit) löschen und in einer Realm Datenbank des jeweiligen Benutzers abspeichern.

      Eine Auth. mach ich mit Firebase um so einen festen Benutzer zu haben um somit die Ticket eindeutig zuzuordnen

      Den Vorschlag von MCDan mit Couchbase werde ich für ein anderes funProjekt verwenden
      Bilder
      • Bildschirmfoto 2019-07-14 um 12.00.36.png

        256,87 kB, 597×1.066, 3 mal angesehen
      • Bildschirmfoto 2019-07-14 um 12.00.05.png

        131,98 kB, 598×1.066, 5 mal angesehen
      • Bildschirmfoto 2019-07-14 um 11.59.16.png

        222,67 kB, 598×1.065, 6 mal angesehen