AppStore und Steuer: UG oder Privat Person

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mac & i Test Abo
  • Eine UG dient in erster Linie dazu, dein Haftungsrisiko zu beschränken. Wie hoch dein Risiko ist bzw. wie sinnvoll so eine Gründung ist, hängt von sehr vielen Faktoren ab. Dazu solltest du vielleicht liber einen Steuerberater befragen.

    Wenn du mit deinen Apps Geld verdienst, bist du kein privater Entwickler sondern ein (Klein-) Unternehmer. Im einfachsten Fall bedeutet das, die Einnahmen in Anlage S einzutragen und die mit der Steuererklärung abzugeben. Aber auch hier ist es besser, einen Steuerberater hinzuzuziehen.
    „Meine Komplikation hatte eine Komplikation.“