iOS Browser für iPad 1

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • iOS Browser für iPad 1

    Hi, ich habe keine Ahnung vom Programmieren für iOS. Aber ich habe ein altes iPad1. Da geht natürlich Browser-mäßig gar nichts mehr, weil die uralte Safari-Version die ganzen modernen Sachen nicht unterstützt. Frage: Kann mir jemand helfen, einen modernen open-source-Browser an das alte iOS und die Hardware vom iPad1 anzupassen? Die mit dem alten iOS möglicherweise verbundenen Sicherheitsfragen sind egal, ich will damit nicht Fort Knox bewachen oder so.
  • Mac & i Test Abo
  • In den Store muss das Ergebnis eigentlich gar nicht, Hauptsache, es landet auf meinem iPad. Mit den modernen Sachen meine ich alle die technischen Neuerungen, die verhindern, dass heutige Websites auf dem alten Safari-Browser vernünftig funktionieren. Im Einzelnen hab ich das auch nicht analysiert, worum es sich da handelt. Aber es ist halt so, dass aufgrund der zeitlichen Distanz von ca. fünf Jahren sich technisch einiges getan hat, so dass jetzt auf dem alten iPad nichts mehr richtig läuft. Es stand mal irgendwo, dass neuere Browser unbedingt irgendwelche Hardware-Speicher bräuchten, um zu funktionieren, die gäbe es auf dem alten iPad nicht. Aber ich denke, es sollte doch möglich sein, auf dem alten iOS 5.x und diesem iPad für (technisch nicht besonders anspruchsvolle) heutige Websites einen Browser zu konfigurieren. Er müsste sich halt mit den Gegebenheiten des iPad 1 irgendwie abfinden. Ich glaube auch, es gäbe eine ganze Menge Leute, die dafür sehr dankbar wären.
  • Das ist doch alles ziemlich schwammig, was du da sagst. Der alte Safari wird doch ständig weiterentwickelt und unterstützt auch aktuelle Technologien. Wenn du eine veraltete Safari-Version einsetzt, solltest du vielleicht lieber erst mal eine neuere ausprobieren. Gerade WebKit unterstützt nämlich viele Features, die andere Browser nur halbherzig oder garnicht können.

    Ansonsten gibt es die Browser vieler bekannter Hersteller (z.B. Firefox) auch für iOS. Da sie über den App-Store verfügbar sind, werden die aber auch alle auf WebKit aufsetzen. Ob deren hauseigene Engines iOS unterstützen, wage ich zu bezweifeln. Aber du kannst ja mal schauen. Die unter iOS zum Laufen zu bringen dürfte jedenfalls etwas mehr als einen verregneten Nachmittag kosten.

    Mad Dog 13 schrieb:

    Mit den modernen Sachen meine ich alle die technischen Neuerungen, die verhindern, dass heutige Websites auf dem alten Safari-Browser vernünftig funktionieren.
    Also auf meinem iPad laufen eigentlich alle Seiten problemlos. Problematisch sind ganz selten Seiten, die aber eher unsauber programmiert wurden, oder nicht vernünftig getestet wurden.

    Es gibt natürlich Probleme mit Flash, aber das wird wohl niemand so schnell zum Laufen bringen. Abgesehen davon habe ich es in den letzten 10 Jahren sowieso nicht mehr gebraucht und das Plugin auch auf dem Mac immer ausgeschaltet. Aber Flash würde wohl auch niemand ernsthaft als modern bezeichnen.


    Mad Dog 13 schrieb:

    Im Einzelnen hab ich das auch nicht analysiert, worum es sich da handelt.
    Genau da liegt doch der Hund begraben. Vielleicht solltest du dir erstmal klar machen, was du eigentlich brauchst.
    „Meine Komplikation hatte eine Komplikation.“
  • Da alle Browser im Endeffekt auf WebKit basieren wirst du keine neuen Funktionen hinzufügen können, die iOS 5 nicht hat.

    Du könntest natürlich versuchen das Gerät zu Jailbreaken und dann an WebKit selber zu basteln aber das ist glaub ich mit Kanonen auf Spatzen geschossen und erfordert schon mächtig Wissen. Ich wüsste nicht, wie man da anfangen sollte.

    Ansonsten wie @macmoonshine sagte. Überleg erstmal was denn nicht geht und warum. Flash und Java Applets wirst du da nie zum laufen bekommen.
  • @Mattes Das ist so, man findet keine Browser, die sich auf 5.1.1 installieren lassen, das genau ist mein Problem. Ich gebe gerne zu, dass das iPad 1 veraltet ist. Ich habe ja kein Wahrnehmungsproblem, ich will nur einen Weg finden, den iOS-update-Stopp von Apple und das damit verbundene Browser-Problem zu lösen.
    @AppleDev Ich bin durchaus bereit, mit Kanonen auf Spatzen zu schießen. Flash ist nicht das Problem, das ging ja früher auch schon nicht.
    @Moonshine "Wenn du eine veraltete Safari-Version einsetzt, solltest du vielleicht lieber erst mal eine neuere ausprobieren." Das geht halt nicht, weil unter iOS 5.1.1 die neuen Safari-Versionen nicht laufen.

    Von der Hardware her müsste das Ding spielend mit den Anforderungen klar kommen, die das Anzeigen von Websites stellt. Fragt sich, kriegen wir die Software - iOS und Browser - soweit modifiziert, das es geht.
  • Mad Dog 13 schrieb:



    Von der Hardware her müsste das Ding spielend mit den Anforderungen klar kommen, die das Anzeigen von Websites stellt. Fragt sich, kriegen wir die Software - iOS und Browser - soweit modifiziert, das es geht.

    Um das zu tun must du Apple Deveolper sein und das kostet 99 Euro im Jahr. Jetzt kannst du überlegen ob es da nicht billiger ist ein gebrauchtes iPad2 zu kaufen ;)

    Gruß

    Claus
    2 Stunden Try & Error erspart 10 Minuten Handbuchlesen.

    Pre-Kaffee-Posts sind mit Vorsicht zu geniessen :)
  • Mad Dog 13 schrieb:

    @AppleDeveloper Hat das schon mal jemand probiert, nach einem Jailbreak so Komponenten da zu installieren?
    Das musst du wie gesagt selbst in Erfahrung bringen. Das wirst du aber wenn nicht nur mit ein paar Knöpchen drücken hinbekommen.

    Du musst das iOS Betriebssystem anpassen. Dürfte vom Prinzip gehen weil das ja ein JailBreak auch an verschiedenen stellen macht.

    Wie gesagt: Hab ich noch nie gemacht und wird (wahrscheinlich) nicht so einfach sein und braucht schon Verständnis. Der Aufwand lohnt sich meines Erachtens nicht. Aber wenn man das als Hobby sieht mit offenen Ende dann ok.