Kleine App Idee > Musikdateien schneiden

  • Kleine App Idee > Musikdateien schneiden

    Hallo,

    seit Jahren habe ich ein paar Kisten im Keller, die ich mal aussortieren wollte.
    Vor ein paar Wochen bin ich die Sache angegangen und bin gar nicht weit gekommen.

    Gleich zu Beginn viel mir eine alte Festplatte in die Hände.
    An das Ding hatte ich gar nicht mehr gedacht und wußte auch gar nicht mehr so richtig was da drauf war.

    ATA-Gehäuse besorgt und angesteckt.
    Funktioniert und schnell mal eine Sicherungskopie gezogen.

    Neben Sonstigem befanden sich wenige Musiktitel auf der Festplatte.
    Das waren alles Digitalisierungen von Mix-Alben aus den 90er. Teilweise sogar von Kassette.
    Da wurden dann doch einige Erinnerungen wach.

    Aus Spass habe ich dann die Interpreten (altes Drum & Bass Zeugs) bei iTunes eingegeben.
    Tatsache, Apple hat sogar so altes Zeugs hinzugefügt. Da ich ein iTunes Match Abo habe wollte ich die Titel hinzufügen.
    Das ging natürlich nicht, da ich alle Alben zu je ein einziges mp3 gesichert hatte.
    Da mich dann die Neugierde gepackt hatte, habe ich mal mit Quicktime den ersten Titel rausgeschnitten und zu iTunes hinzugefügt.
    Sogar von einer Ausnahme von Kassette konnte der Titel abgeglichen werden.

    Also wollte ich nun alle Titel im iTunes Match haben und habe mich auf die Suche nach einem "mp3 Splitter" gemacht.
    Aber was Einfaches gibt es nicht. Zumal ich in einer Liste die Laufzeiten angeben müßte. Das brachte mich zu dem Gedanken, ob es irgendwo die cue Dateien dazu gibt.
    Leider nein. Aber wie kann ich eine cue Datei erzeugen von einer Datenbankabfrage? Da gibt es Nichts. Zumal es heute auch keinen aktuellen "cue cutter" mehr gibt.

    Und hier die Idee:

    - eine Anwendung mit einem Fenster, um einen Albumname (Suchbegriff) eingeben zu können
    - iTunes (oder andere) Datenbank(en) anfragen (ist kostenlos und für jeden möglich)
    - Gefundene Alben auflisten
    - Musikdatei auswählen
    - schneiden drücken und Ziel angeben

    Ergebnis ist ein Ordner mit den geschnittenen Musikdateien.
    Tagging muss gar nicht sein, ist aber mit Apples Schnittstelle sehr einfach möglich.

    Als solches ist die Anwendung ganz einfach und es gibt wirklich nichts für den Mac da draussen!
    Natürlich ist das keine Anwendung für den Alltag und das benötigt nur eine Handvoll Leute. Aber es wäre schön so etwas zu sehen.

    Hat da nicht jemand Lust zu das hobbymäßig zu bauen?

    Viele Grüße