iTunes Connect Steuer-Informationen - was eintragen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Aufgrund der Corona-Krise: Die Veröffentlichung von Stellenangeboten und -gesuchen ist bis 31.12.2020 kostenfrei. Das beinhaltet auch Angebote und Gesuche von und für Freischaffende und Selbstständige.

  • iTunes Connect Steuer-Informationen - was eintragen?

    Hallo!
    Ich kämpfe mich gerade durch iTunes Connect und mir fehlt noch der Punkt Steuerinformationen (US tax forms). Mir ist schon klar das ich dieses W8 Formular nutzen muss, die ersten beiden Fragen in iTunes Connect (also kein US Bürger etc.) sind auch kein Problem. Aber auf der nächsten Seite muss ja dann das W8 Form beantragt werden. Da steht dann:


    5. U.S. taxpayer identification number, if required

    >Habe ich ja nicht, also frei lassen?

    6. Foreign tax identifying number, if any:

    >Habe ich auch nicht, freilassen?

    7. Reference Number(s):

    >Hier blicke ich nicht durch! Was muss denn da rein?

    10. Special rates and Conditions

    >Das trifft wohl auch nicht zu? Wüsste auch nicht was da rein müsste.

    Ganz unten steht noch "Capacity in which acting:" Was muss da hin?

    Ich hoffe jemand kann mir helfen, verzweifle da gerade etwas, vor allem weil ich eigentlich gut englisch kann, hier aber aufgeschmissen bin (Amtsenglisch in den Hinweis PDFs ist doch recht kompliziert) und auf deutsch gibts das nicht.

    Danke euch!
  • macmoonshine schrieb:

    gritsch schrieb:

    Und wenn du nicht privat agierst, dann sollte das die VAT-ID sein!
    Nein, eine VAT-ID hat man nur, wenn man umsatzsteuerplichtig ist. Genau genommen, gibt es sogar kein privat agieren, weil man immer steuerpflichtig ist.
    bekommt man in D keine steuernummer wenn man gewerblich (aber nicht umsatzsteuerpflichtig) tätig ist? In Italien ist die Nr identisch mit der VAT-ID.
    Mit "privat" meinte ich eben die private, persönliche Steuernummer.
  • gritsch schrieb:

    bekommt man in D keine steuernummer wenn man gewerblich (aber nicht umsatzsteuerpflichtig) tätig ist? In Italien ist die Nr identisch mit der VAT-ID.
    Wenn du ein Gewerbe anmeldest, bekommst du in der Regel auch eine neue Steuernummer. Damit bist du aber noch lange nicht umsatzsteuerpflichtig. Wenn du umsatzsteuerpflichtig wirst, bekommst du dafür eine eigene Nummer, die aber nicht mit der (internationalen) UstId.-Nr. zu verwechseln ist. Die sieht wie eine normale Steuernummer aus. Eine UstId.-Nr. muss man extra beantragen, aber braucht man in der Regel nur, wenn man auch außerhalb von Deutschland Kunden hat.

    In Deutschland gibt es auch noch sogenannte frei Berufe, die kein Gewerbe anmelden müssen. Dazu zählen beispielsweise Autoren, Künstler, Steuerberater(!) und Rechtsanwälte(!). Software- und Webentwickler können sich darum mit dem Finanzamt kloppen. (Ein freiberuflicher Selbstständiger braucht beispielsweise keine Gewerbesteuer zu bezahlen.) Die Umsatzsteuerpflicht kann man freiwillig betragen oder muss(!) sie ab einem bestimmten Umsatz beantragen. Im Gegensatz zur Gewerbesteuer hat die sowohl Vor- als auch Nachteile.

    Die private Steuernummer kommt also höchstens bei freiberuflicher, nicht-umsatzsteuerlichpflichtiger Tätigkeit in Frage.
    „Meine Komplikation hatte eine Komplikation.“
  • gritsch schrieb:

    macmoonshine schrieb:

    Eine UstId.-Nr. muss man extra beantragen, aber braucht man in der Regel nur, wenn man auch außerhalb von Deutschland Kunden hat.
    Und iTunes Srl (oder wie auch immer) hat seinen Sitz außerhalb Deutschlands (Luxemburg?)
    Jo, ist schon klar. Ich wollte damit nur sagen, dass man die UstId.-Nr. nicht automatisch bekommt.
    „Meine Komplikation hatte eine Komplikation.“