Welchen Monitor nutzt ihr?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ioscampus schrieb:

    30" sind mir definitiv zu groß.
    Ich hab derzeit auch ein 13" non Regina. Da machen halt iPad Storyboards keinen Spaß mehr. Ja es geht, aber es ist so mühsam.

    Eigentlich hatte ich gehofft ihr redet mir das Thunderbolt Diaplay aus. So nach dem Motto "Ach der ist es eh nicht wert". Und nun antwortet jeder zweite - hab ich, geiles Teil :/

    Kennt jemand den hier?
    amazon.de/Acer-H257HUsmidpx-Mo…9&sr=1-5&keywords=Monitor

    Der beleidigt meine Augen noch am wenigsten.


    25", noch nie gesehen :)

    Mit diesem hier amazon.de/Asus-PB287Q-Monitor-…9&sr=1-1&keywords=asus+4k haben 2 Arbeitskollegen äußerst gute Erfahrungen gemacht.
  • Mac & i Test Abo
  • ioscampus schrieb:

    non Regina
    witzig :D


    ioscampus schrieb:

    Eigentlich hatte ich gehofft ihr redet mir das Thunderbolt Diaplay aus.
    ich werde es nicht machen und du willst es doch auch gar nicht ausgeredet bekommen :thumbsup:

    wenn man einen MacMini, MacPro oder so hat, ist wahrscheinlich "jeder" Monitor geeignet, wenn man "nur" ein Macbook hat und den als Hauptrechner nutzt und auch regelmäßig an und abstöpselt ist es mit dem Display halt super weil Strom und Thunderbolt beides aus dem Display kommen

    Ich bin da dann auch noch so ein Informatiker Sonderfall, ich hasse es wenn man überall Kabel sieht ich hab n USB HUB am Display dran, Ethernet ist am Display und meinem Macbook sind wirklich nur die beiden Kabel vom Display, alles andere ist schön hinterm Display versteckt

    wenn man nur ein Macbook hat, den aber eh nicht rumschleppt oder es einen nicht stört immer alle möglichen Kabel ran und raus zuziehen, braucht man wohl kein Thunderbolt Display
    Ich weiß nicht immer wovon ich rede aber ich weiß das ich Recht habe. :saint:
  • markusschalk schrieb:

    Dieser besitzt jedoch einen guten Preis und ist zusätzlich in der Ultrasharp Linie von Dell, die am ehesten mit dem ATD mithalten kann..
    geizhals.at/dell-ultrasharp-u2515h-210-adzg-a1212071.html
    Du bist schuld... :D

    Nun sitze ich vor einem Dell U2515H bei 2560 x 1440 und muss mir gewaltsam das Grinsen aus dem Gesicht wischen. Durch diesen Thread bin ich auf die "Dummheit" gekommen, meinen bisherigen Monitor zu hinterfragen und fand beim Dell das IMHO beste Preis- / Leistungsverhältnis. Heute endlich geliefert und eben angeschlossen, bin ich sehr zufrieden ... die ideale stationäre Ergänzung für mein MBP 13" (Mid 2009) und in Xcode so richtig viel Platz. Cool, danke für den Hinweis.

    Mattes

    P.S.: Für Systemsounds / YouTube habe ich die "Soundbar" unten angehangen: Klanglich deutlich hinter meinen JBL Duett reicht es für Systemklänge aus (Musik geht eh an die Soundfreaq) und mein Schreibtisch ist erheblich aufgeräumter geworden.
    Diese Seite bleibt aus technischen Gründen unbedruckt.
  • MyMattes schrieb:

    markusschalk schrieb:

    Dieser besitzt jedoch einen guten Preis und ist zusätzlich in der Ultrasharp Linie von Dell, die am ehesten mit dem ATD mithalten kann..
    geizhals.at/dell-ultrasharp-u2515h-210-adzg-a1212071.html
    Du bist schuld... :D


    Nun sitze ich vor einem Dell U2515H bei 2560 x 1440 und muss mir gewaltsam das Grinsen aus dem Gesicht wischen. Durch diesen Thread bin ich auf die "Dummheit" gekommen, meinen bisherigen Monitor zu hinterfragen und fand beim Dell das IMHO beste Preis- / Leistungsverhältnis. Heute endlich geliefert und eben angeschlossen, bin ich sehr zufrieden ... die ideale stationäre Ergänzung für mein MBP 13" (Mid 2009) und in Xcode so richtig viel Platz. Cool, danke für den Hinweis.

    Mattes

    P.S.: Für Systemsounds / YouTube habe ich die "Soundbar" unten angehangen: Klanglich deutlich hinter meinen JBL Duett reicht es für Systemklänge aus (Musik geht eh an die Soundfreaq) und mein Schreibtisch ist erheblich aufgeräumter geworden.
    Ich war auch schon am überlegen, ob ich mir den zulege. Für den Preis wsl das beste Gerät, was man derzeit bekommen kann.
  • markusschalk schrieb:


    Hast du den Monitor über DisplayPort oder DualLink DVI mit dem Macbook verbunden?
    DisplayPort mittels des mitgelieferten mDP-DP-Kabels...

    Kleine Anekdote: Aus Faulheit hatte ich anfangs die alter Verkabelung (mDP-HDMI) hängen lassen und mich dann gewundert, nicht die volle Auflösung (2560 x 1440) zu erhalten. Es dauerte dann etwas, bis ich realisierte, dass die Anschlussart schuld war :whistling:

    Mattes
    Diese Seite bleibt aus technischen Gründen unbedruckt.
  • MyMattes schrieb:

    markusschalk schrieb:

    Hast du den Monitor über DisplayPort oder DualLink DVI mit dem Macbook verbunden?
    DisplayPort mittels des mitgelieferten mDP-DP-Kabels...
    Kleine Anekdote: Aus Faulheit hatte ich anfangs die alter Verkabelung (mDP-HDMI) hängen lassen und mich dann gewundert, nicht die volle Auflösung (2560 x 1440) zu erhalten. Es dauerte dann etwas, bis ich realisierte, dass die Anschlussart schuld war :whistling:

    Mattes
    Sehr gut, dass das mitgeliefert wird.
    Ich bin gespannt wann der der neue HDMI Standard auch mal umgesetzt wird.
  • Ich hole das Thema mal wieder hoch, da ich überlegen meinen externen 24" Monitor für mein 15" MacBook Pro (Late 2013 mit GT 750M) mit 1920 x 1200 gegen einen Neuen in gleicher Größer (24"/25") aber mehr Pixeln auszutauschen.

    Da es 16:10 mit mehr Pixeln leider nur als 30" gibt und mir 30" definitiv zu groß für meinen Schreibtisch sind, muss ich wohl zu 16:9 wechseln.

    Ich schwanke aktuell zwischen:

    - Dell UltraSharp U2515H - 25" mit 2560 x 1440

    - Dell Professional P2415Q - 24" mit 3840 x 2160

    Den U2515H würde ich in nativer Auflösung mit 2560 x 1440 verwenden. Beim P2415Q wäre mir die Anzeige bei native Auflösung mit 3840 x 2160 evtl. zu klein, so dass ich damit eine skalierte Auflösung von macOS verwenden würde.

    Hat evtl. jemand einen der o.a. Monitore am MacBook Pro in Verwendung bzw. einen Monitor mit 2560 x 1440 oder 3840 x 2160?

    Welche skalierten Auflösungen bietet macOS (aktuell 10.9) bei einem externen Monitor mit 3840 x 2160 an?

    Beim Anschluss eines externen Monitors über DisplayPort soll ja der interne Lautsprecher vom MacBook Pro automatisch deaktiviert werden. ist dies richtig und lässt sich dieser evtl. wieder aktivieren? Ich möchte nicht noch extra externe Lautsprecher aufstellen, um die paar Systemtöne auszugeben.

    Laut Apple kann das MacBook Pro Late 2013 bei gleichzeitig aktivem internen Display mit nativer Auflösung, extern nur noch max. 2560 x 1600 anzeigen. Wird das interne Display abgeschaltet bzw. mit einer geringeren Auflösung angezeigt, wenn ich einen externen Monitor mit 3840 x 2160 verwende? ?(

    Über Antworten, Infos und Tipps würde ich mich sehr freuen. :)
  • MCDan schrieb:



    - Dell UltraSharp U2515H - 25" mit 2560 x 1440
    Dieser hängt bei mir an einem MacBook Pro (13 Zoll, Mitte 2009, Link). Als skalierte Auflösungen werden bei mir unter macOS 10.11.6 die folgenden Angeboten:
    • 2560 x 1440
    • 2048 x 1152
    • 1600 x 900
    • 1344 x 756
    • 1280 x 720 (HiDPI)
    • 1080p
    • 720p
    Ein automatisches Deaktivieren der Lautsprecher habe ich nicht erkennen können (oder verstehe nicht, was Du meinst): Ich nutze am Monitor eine USB-Soundbar, die immer automatisch für die Soundausgabe aktiviert wird, wenn ich das MBP (per USB) anschliesse. Trotzdem kann ich natürlich auf die internen Lautsprecher umstellen ... aber das hat doch weniger mit dem Monitor zu tun. Zumindest mein MBP überträgt keinen Sound über Display-Port, so dass ich dort auch keine Wechselwirkung erwartet hätte. Aber wahrscheinlich verstehe ich Dich miss. Die Soundbar - passend von Dell, wird unter dem Monitor befestigt - kann ich für Systemklänge, YouTube etc. nur empfehlen. Für höhere Ansprüche steht eine SoundFreaq auf dem Sideboard :D

    Die letzte Frage kann ich Dir mangels entsprechendem Monitor nicht beantworten.

    Ich würde den Dell sofort wieder kaufen, m E. ein sehr guten Preis- / Leistungsverhältnis.

    Mattes
    Diese Seite bleibt aus technischen Gründen unbedruckt.
  • Ich habe @work einen P2715Q mit nativer Auflösung 3840x2160. Die Auflösung Default for display ist einfach nur FullHD 1920x1080. Man kann zwar die Auflösung nach 3840x2160 hochskalierten, aber das ist mir definitiv zu klein. Für einen 27" finde ich die Auflösung 2560×1440 vom Apple Thunderbolt Monitor nicht schlecht.

    Bezüglich Lautsprecher: Systemsound und Audioausgabe kann man ja unabhängig von einander einstellen. Kann man auch wieder zurückstellen bzw. den Systemsound wo anders ausgeben. Weitere Einstellmöglichkeiten gibt's unter Audio Midi Setup, aber die braucht man idR. nicht.
  • manoh schrieb:

    Ich habe @work einen P2715Q mit nativer Auflösung 3840x2160. Die Auflösung Default for display ist einfach nur FullHD 1920x1080. Man kann zwar die Auflösung nach 3840x2160 hochskalierten, aber das ist mir definitiv zu klein. Für einen 27" finde ich die Auflösung 2560×1440 vom Apple Thunderbolt Monitor nicht schlecht.
    Ich hatte auch schon vermutet, dass bei 3840 x 2160 die Darstellung zu klein wird und würde daher 2560 × 1440 als skalierte Darstellung bevorzugen.

    Könntest Du bitte mal schauen und posten, welche skalierten Auflösungen macOS bei einem 4k Display anbietet?

    Danke!
  • HDMI: hier kommt die Auswahl mit großer Text .. mehr Fläche. Letztendlich hatte ich vier Auswahlmöglichkeiten:
    3840 x 2160
    1920 x 1080
    1504 x 846
    1152 x 648

    Display-Port: hier kann man die Auflösung direkt auswählen. Allerdings wenn ich meine Wunsch-Auflösung auswähle, dann sieht das unscharf aus.
    Die Möglichkeiten sind:
    3008 x 1692 (low resolution)
    2560 x 1440 (low resolution)
    1920 x 1080
    1280 x 720
  • Hm, bei einer skalierten Auflösung sollte die Anzeige eigentlich nicht unscharf aussehen. Zumindest ist dies auf meinem 15" MacBook Pro Display nicht der Fall. Dort verwende ich die skalierte Auflösung "Mehr Fläche", welches laut Anzeige 1920 x 1200 entsprechen soll. Dies sieht bei mir dann gestochen scharf aus.

    Bei skaliert 2560 x 1440 auf einem 3840 x 2160 Display würde ich dies auch erwarten, da z.B. Schrift unter macOS ja weiterhin in 3840 x 2160 gerendert werden sollte, oder?

    Was ist denn Deine "Wunsch-Auflösung" auf dem 4k Display? Zeigt das Display dann weiterhin 3840 x 2160 als Input-Auflösung an?
  • MCDan schrieb:

    Was ist denn Deine "Wunsch-Auflösung" auf dem 4k Display? Zeigt das Display dann weiterhin 3840 x 2160 als Input-Auflösung an?
    Ich hätte gerne die selbe Auflösung wie bei meinem 27" Thunderbolt Display. Kann ich zwar umschalten, aber das sieht nicht gut. Jetzt habe ich halt die FullHD Auflösung auf 'nen 27". Dafür würde ein ein 24" auch reichen. Vllt. sehe ich auch einfach nur schlecht. Muss mal bei Gelegenheit meinen Arbeitskollegen fragen.

    Jetzt habe bei meinem Display MST (Multi-Stream Transport) aktiviert und über DisplayPort bekomme ich jetzt auch die native Auflösung zur Auswahl.

    Keine Ahnung wie das unter macOS funktioniert, aber ich glaube der ist optimiert auf einfach und doppelte Auflösung. Mit doppelter Auflösung meine ich, dass Icons usw. doppelt so groß sind.
    Bilder
    • dp.png

      106,55 kB, 752×542, 105 mal angesehen
    • hdmi.png

      360,43 kB, 1.504×1.098, 113 mal angesehen
  • MCDan schrieb:

    Bei skaliert 2560 x 1440 auf einem 3840 x 2160 Display würde ich dies auch erwarten, da z.B. Schrift unter macOS ja weiterhin in 3840 x 2160 gerendert werden sollte, oder?
    Das dachte ich auch immer, aber dem ist nicht so. Ich habe meinen Kollegen das gezeigt und der meinte, ich soll halt am Monitor schauen welche Auflösung der hat. Monitor Menü geöffnet und siehe da, das sind 2560 x 1440. Der Monitor skaliert das selber hoch. Darum sieht das auch unscharf aus.
  • Hm, interessant. Skalierte Auflösungen kommen bei meinem aktuellen Monitor 24" 1920 x 1200 immer in 1920 x 1200 an. Die Vergrößerung wird dann durch macOS vorgenommen. Dies hätte ich an einem 4k Display auch erwartet.

    Welchen Mac und welches macOS verwendest Du?

    Interessant ist der Hinweis (low resolution) auf Deinem Screenshot. ?( Laut Suche im Netz wird die Auflösung dann vom Monitor skaliert und nicht von macOS. Dies will man ja nicht und dann sieht es auch unscharf aus.

    Öffne doch noch mal die Monitoreinstellungen und stelle diese auf Default for display und dann mit gedrückter Option/alt Taste wieder zurück auf Scaled. Dann sollten weitere Auflösungen zur Auswahl auftauchen ggf. auch 2560 x 1440 ohne die (low resolution) Angabe. Diese sollte dann skaliert in 3840 x 2160 an den Monitor ausgegeben werden und scharf wie 2560 x 1440 aussehen. Kannst Du dies mal testen?
  • Wenn der Monitor über HDMI angeschlossen ist, dann habe ich immer 2160p. Wie erwartet wird hier vom OS skaliert.

    Wenn der Monitor über DP angeschlossen ist, dann ändert sich die Auflösung. Nur unter Default ist das Skaliert (niedrigere Auflösung als FullHD habe ich nicht aufprobiert).

    Mit der Option-Taste konnte ich weitere Auflösungen mir anzeigen lassen, aber da stand immer low resolution dabei. Als ich das bei HDMI gemacht habe, hat sich dort die Auswahl zu einer Liste geändert (vgl. DP), allerdings war die Auswahl der Auflösung geringer als bei DisplayPort (liegt vermutlich am HDMI-Standard).