Besseres C Syntax Highlighting in Xcode

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Besseres C Syntax Highlighting in Xcode

    Hallo Leute,

    ich nutze gerne Xcode zum Entwickeln einfacher C Programme.
    Dabei ist mir aufgefallen dass Escape Characters wie \n und %-Formatierungen nicht extra farblich hervorgehoben werden.
    Leider reichen meine Fähigkeiten zum eigenständigen Anpassen der Hightlight-Regeln nicht aus.

    Espace Characters wie \\ \n \0 usw sowie printf("Wert: %d", Variabelname) sollten also hervorgehoben werden.

    Über jegliche Lösungsansätze bin ich dankbar! :)
    Auch intensivste Google-Suche hat keine Ergebnisse gebracht, anscheinend stört es niemanden dass Escape Sequenzen und % Anweisungen nicht hervorgehoben werden.
  • @amin: ich will nicht negativ sein, aber dein post hilft wirktlich nicht weiter bei der lösung meines problems. ein problem wird nicht dadurch gelöst dass man sagt dass es kein problem ist. ich hoffe jemand hier kennt sich mit der anpassung der datei in der die highlighting rules bestimmt werden aus.
  • Du willst doch nicht etwa wirklich wegen so eines Ding, dich mit dem Syntaxhighlighting von Xcode befassen? Also, Xcode benutzt im Editor clang zum Parsing. clang hat einen manuellen Parser. Du kannst das also hier anpassen:

    clang.llvm.org/get_started.html

    Bitte sehr.

    Übrigens: Es ist kein Problem. Das vermutest du ja auch selbst: "anscheinend stört es niemanden dass Escape Sequenzen und % Anweisungen nicht hervorgehoben werden."
    Es hat noch nie etwas gefunzt. To tear down the Wall would be a Werror!
    25.06.2016: [Swift] gehört zu meinen *Favorite Tags* auf SO. In welcher Bedeutung von "favorite"?
  • Wie im Anfangspost erwähnt reichen derzeit meine Skills (noch) nicht aus um selbstständig eine Lösung entwickeln zu können. Das ist auch der Grund wieso ich mich hier angemeldet habe und mich vertrauensvoll mit dem Problem euch als Community gewandt habe.
  • Xcode verwendet für Syntax-Highlighting Clang?

    Ich weiss schon, warum ich kein Xcode verwende...

    benrayX: Ich finde Xcode relativ unkomfortabel für C/C++ (und überhaupt nicht-Apple Sprachen). Ich verwende deutlich lieber Vim. Es gibt auch noch andere Alternativen, wie Eclipse und AppCode, damit habe ich aber keine Erfahrung. Der QtDesigner soll inzwischen auch eine akzeptable IDE sein. Alle haben auch den Vorteil, dass sich nicht alle 6 Monate alles grundlegend ändert (ich hab jetzt Xcode ewig nicht benutzt, neulich mal kurz und nichts gefunden. Sorry. Visual Studio 2013 dagegen komplett intuitiv, wenn man 2010 kennt. Und Vim, das konfiguriere ich mir eh, wie ich es mag.)
    C++
  • BITTE könnt ihr jetzt mal aufhören Posts zu machen die nicht mein Problem addressieren?? Ich habe VIM, ich habe auch SublimeText, ich habe auch Atom, ich weiß das! Ich kenne mich auch aus, ich habe mich sogar Clion angeschaut. Darum geht es aber nicht! Mein Problem ist dass ich in Xcode gerne escape characters highlighten würde, um nichts anderes! nur um das! alle posts die sich nicht damit beschäftigen bitte einfach unterlassen. Es geht hier nicht um Alternativen noch müssen wir über die Sinnhaftigkeit meines Anliegens diskutieren. Bitte einfach nur posten wer etwas zur Lösung beitragen kann.
  • benrayX schrieb:

    du weißt aber schon dass man dafür nicht clang forken muss?
    es tut mir wahnsinnig leid das sagen zu müssen, aber deine posts tragen einfach gar nichts zu einer lösung auch nur ansatzweise bei und das mit clang forken ist einfach nur blödsinn.
    er hier hat ja auch was realisiert bekommen ohne clan zu forken: github.com/kolinkrewinkel/Polychromatic
    Stimmt, formen muss man es nicht. Man kann auch ein Plugin schreiben.
    Das macht die Sache gleich einfacher. ;)
    Es hat noch nie etwas gefunzt. To tear down the Wall would be a Werror!
    25.06.2016: [Swift] gehört zu meinen *Favorite Tags* auf SO. In welcher Bedeutung von "favorite"?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Amin Negm-Awad ()

  • zerm schrieb:

    Xcode verwendet für Syntax-Highlighting Clang?

    Einer der Gründe für clang war es, dass man es von einem Editor aus inkrementell verwenden kann. Dazu kann man clang einen In-Memory-File geben und ihm sagen, was sich gerade wo geändert hat. Der Vorteil liegt auf der Hand: Was er anzeigt, ist das, was er kompiliert. (Läuft freilich zeitlich nach.)
    Es hat noch nie etwas gefunzt. To tear down the Wall would be a Werror!
    25.06.2016: [Swift] gehört zu meinen *Favorite Tags* auf SO. In welcher Bedeutung von "favorite"?
  • benrayX schrieb:

    BITTE könnt ihr jetzt mal aufhören Posts zu machen die nicht mein Problem addressieren?? Ich habe VIM, ich habe auch SublimeText, ich habe auch Atom, ich weiß das! Ich kenne mich auch aus, ich habe mich sogar Clion angeschaut. Darum geht es aber nicht! Mein Problem ist dass ich in Xcode gerne escape characters highlighten würde, um nichts anderes! nur um das! alle posts die sich nicht damit beschäftigen bitte einfach unterlassen. Es geht hier nicht um Alternativen noch müssen wir über die Sinnhaftigkeit meines Anliegens diskutieren. Bitte einfach nur posten wer etwas zur Lösung beitragen kann.
    Alles Schlampen außer Mami!

    Sag mal, ist dir immer noch nicht klar, dass ich dir die Lösung verlinkt habe? Besorg dir clang, besorg die LibTooling, arbeite die Doku durch, ändere den Code, schreibe ein Plugin oder was auch immer du willst. Es ändert sich nichts daran:

    Xcode verwendet clang, clang hat einen manuellen Parser.
    Es hat noch nie etwas gefunzt. To tear down the Wall would be a Werror!
    25.06.2016: [Swift] gehört zu meinen *Favorite Tags* auf SO. In welcher Bedeutung von "favorite"?
  • Okay, ich bin ja auch manchmal irritiert, wenn auf fachliche Fragen erst einmal Grundsatzdiskussionen geführt werden oder man versucht, ein (individuelles) Problem wegzudiskutieren. Noch mehr irritiert mich hier aber der Ton des OPs:

    benrayX, wenn Dir die Antworten nicht passen, solltest Du vielleicht nicht fragen...

    So ist das eben mit (kostenlosem) Community-Support: Man bekommt nicht immer, was man möchte!

    Mattes
    Diese Seite bleibt aus technischen Gründen unbedruckt.