App bleibt stehen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Aufgrund der Corona-Krise: Die Veröffentlichung von Stellenangeboten und -gesuchen ist bis 31.12.2020 kostenfrei. Das beinhaltet auch Angebote und Gesuche von und für Freischaffende und Selbstständige.

  • App bleibt stehen

    Hallo,

    mir wurde hier schon sehr gut geholfen, deswegen kann mir eventuelle bei diesem Problem auch schnell geholfen werden.

    Ich habe eine Uni App erstellt, und habe KEINE Fehler, die mir Xcode anzeigt, also laut Xcode sollte die App problemlos laufen. Das tut sie auch, aber eben in diesem Zusammenhang:

    Wenn ich die App auf meinem iPhone oder iPad über Xcode starte, dann läuft sie perfekt, ganz ohne probleme, wenn ich sie schließe und wieder öffne klappt auch alles super. Wenn ich sie nun in der Multitaskingleiste schließe, also Komplett, und dann wieder öffne "hängst sie sich auf", heißt sie startet zu der letzt besuchten Stelle, und wenn ich sie dann schließe kommt ein Blackscreen. Nun muss ich in den Lockscreen Modus gehen um die App zu verlassen und wenn ich sie dann erneut öffne, erscheint nur der Starbildschirm, den ich in Xcode eingstellt habe.

    Sehr kompliziert, aber irgendwie echt nervig, wenn man diese App verkaufen will. Nun meine Frage, ist das normal für Apps die auf dem iPhone von Xcode ausgeführt werden? Oder ist das irgendein Fehler? Fehlt mir Programmcode den ich eventuell einfügen sollte?

    Eine Ausführliche Hilfe wäre sehr sehr hilfreich. Vielen Dank!

    Nils-Hendrik :)

    PS: Beide Geräte besitzen einen JB mit iOS 5.1.1 und Absinthe 2.0.4, falls das wichtig ist.
  • Wenn die App über Xcode auf dem Device gestartet wurde und Du diese dann auf dem Device wie oben beschrieben beendest, dann musst Du die App erst in Xcode stoppen bevor Du diese erneut auf dem Device starten kannst.

    Wenn Du die App direkt auf dem Device, also ohne Xcode startest, dann sollte das von Dir oben beschriebene Problem eigentlich nicht mehr auftreten, richtig?
  • Nilsigo schrieb:

    laut Xcode sollte die App problemlos laufen.

    Und eben das heißt es nicht. ;)
    Du kannst noch ohne Ende Laufzeitfehler drin haben, zum Beispiel wegen fehlerhafter Speicherverwaltung.
    Und ohne weitergelesen zu haben: das wird's sein. ;)


    Nilsigo schrieb:

    Sehr kompliziert, aber irgendwie echt nervig, wenn man diese App verkaufen will. Nun meine Frage, ist das normal für Apps die auf dem iPhone von Xcode ausgeführt werden? Oder ist das irgendein Fehler?


    Tritt der Fehler im Simulator auch auf?
    Und im Allgemeinen bleibt die Anwendung nicht 'einfach so' hängen - während der Debug-Session solltest du irgendwelche Informationen sehen.
    Entweder im Log oder im Debug Navigator.

    //Nachtrag
    Grad den Beitrag von McDan gesehen. Ja, Xcode mag es nicht, wenn man ihm die App unter dem Arsch weg reißt. Da wird es ganz ganz komisch.
    Auch während der Debugging-Session die App löschen (w.B. weil Core Datas Persistent Store Coordinator nach der Datenmodellumstellung meckert) wird von Xcode nicht gern gesehen. :)
    «Applejack» "Don't you use your fancy mathematics to muddle the issue!"

    Iä-86! Iä-64! Awavauatsh fthagn!

    kmr schrieb:

    Ach, Du bist auch so ein leichtgläubiger Zeitgenosse, der alles glaubt, was irgendwelche Typen vor sich hin brabbeln. :-P
  • Leider nein :(

    In der Konsole unten wird mir beim erneuten Öffnen, nachdem schließen in der MT Leiste dieser Befehl grün makiert. Ich muss wohl einen Code für Multitasking oder ähnliches einfügen.

    return UIApplicationMain(argc, argv, nil, NSStringFromClass([AppDelegate class])); <- Signal SIGKILL

    Wäre es möglich Hilfe über Teamviewer oder Skype zu bekommen?

    Gruß Nils
  • Nein, musst du nicht.
    Spiel's einfach aufs Gerät, beende es via Xcode und versuch es dann noch mal.

    Die von dir zitierte Zeile sagt ganz eindeutig: Das Programm hat unerwarteterweise das Signal zum Beenden erhalten.
    Wie von McDan geschrieben mag Xcode das nicht.
    «Applejack» "Don't you use your fancy mathematics to muddle the issue!"

    Iä-86! Iä-64! Awavauatsh fthagn!

    kmr schrieb:

    Ach, Du bist auch so ein leichtgläubiger Zeitgenosse, der alles glaubt, was irgendwelche Typen vor sich hin brabbeln. :-P
  • Nilsigo schrieb:

    Es ist ganz ganz komisch, mittlerweile geht es komischerweise, es kann sein das ich genau das falsch gemacht habe, was ihr mir gesagt habt :) Nach ein paar mal Starten klappt es nun...

    Schon wieder eine Analogie der beiden Worte "plötzlich funtkioniert's" aus dem anderen Thread ...

    Mal ehrlich: Wenn die App mal crasht und mal nicht, dann kann der Fehler nicht behoben werden, dass Du eine Statistik machst und sagst: "im Schnitt crasht sie nicht".

    Du hast mit Sicherheit ein Speicherproblem und/oder ein verwaistes Delegate oder so etwas. Starte mal den Analyzer und schau, was kommt. Außerdem kannst Du auch mit Instruments nach Speicherfehlern suchen. Für beides hilft Google mit Hintergrundinfos.
  • fwtag schrieb:

    Mal ehrlich: Wenn die App mal crasht und mal nicht, dann kann der Fehler nicht behoben werden, dass Du eine Statistik machst und sagst: "im Schnitt crasht sie nicht".

    In dem Fall war der Fehler allerdings 'Wenn ich Xcode die App unter dem Arsch wegziehe, kann ich sie mit immer noch horchendem Xcode nicht korrekt neu starten'.
    Ich bin mir jetzt nicht sicher ob das dokumentiert ist, halte es aber für gegeben, dass es ein Feature Xcodes und kein Bug der App ist.

    SIGKILL spricht da Bände - wann bekommt die App das denn im normalen Debug-Alltag mal zu sehen?
    «Applejack» "Don't you use your fancy mathematics to muddle the issue!"

    Iä-86! Iä-64! Awavauatsh fthagn!

    kmr schrieb:

    Ach, Du bist auch so ein leichtgläubiger Zeitgenosse, der alles glaubt, was irgendwelche Typen vor sich hin brabbeln. :-P