Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Macoun 2019 - Frühbucherrabatt bis 26.7.2019

  • Wie wäre es mit sowas hier? Keine Ahnung, ob das wirklich funktioniert.

  • Zitat von uC_J: „ was genau ist mit einem Frame gemeint? Du berechnest ja ein Sample pro Frame und speicherst diesen wert in alle k channels von allen j Buffern auf Frame i. Ich hätte es mir so vorgestellt, dass es EINEN Buffer gibt mit b Samples die sich wiederum in n Kanäle aufteilen, in welchen ich meine Daten schreibe. Das schreiben des selben Samples in mehrere Buffer erschließt sich mir da nicht wirklich “ Ein Frame ist die kleinste sinnvolle Zeiteinheit des jeweiligen Audioformats. Im Fal…

  • Ich habe mal ein Beispiel aus meiner Grabbelkiste angehängt, das ziemlich genau das tut. Ist schon etwas älter und nicht besonders hübsch, aber vielleicht hilft dir das ja weiter.

  • Was möchtest du machen? Fixpunkte testen, Fixpunkte approximieren? Oder irgendwas mit Festkommazahlen? Und was hat das mit Y-combinator zu tun?

  • Theoretisch reichen ein drei Dimensionen aus, allerdings sind Eulerwinkel manchmal ziemlich bescheuert zu handhaben - such' mal nach "Gimbal Lock". Quaternionen sind im echten Leben wesentlich praktischer zu handhaben. Die vier Werte beschreiben im Wesentlichen eine Rotationsachse und einen Winkel. Sind im Endeffekt nur drei Parameter, weil die Achse immer normiert ist bzw. werden kann.

  • Zitat von Marco Feltmann: „ .oO(Von Performance reden aber Int8 und Int64 als zu vernachlässigen definieren - lass das bloß keinen Embedded Developer hören!) “ Hihi, ich lese den Thread schon die ganze Zeit und komme aus dem Lachen nicht mehr raus

  • Zitat von gritsch: „ bestimmte gegebenheiten muss man immer irgendwo definieren und ich definiere nun mal dass a < b < c < d etc ist. Sieht apple das irgendwann anders wird sich zeigen ob apple damit durch kommt oder doch lieber die sortierreihenfolge verwendet wird die jeder aus der schule kennt... “ In diesem Fall muss man es nicht definieren, man kann auch einfach das eingebaute Verhalten übernehmen, das wahrscheinlich aus gutem Grund so gemacht ist. Du kannst dir natürlich alles definieren w…

  • Zitat von gritsch: „Zitat von mattik: „Edit: Ein Beispiel wäre Bild3.jpg, Bild22ü.jpg, Bild111.jpg. “ zu deinem edit: das würde mit der nomalen string-compare methode verglichen weil eben die ersten 8 zeichen der jeweils zwei zu vergleichenden werte nicht nur a-z enthalten! “ Ah, ich hatte noch ASCII aus dem ersten Post im Kopf. Aber man sieht den Punkt: Du verlässt dich auf Annahmen über ein bestimmtes Verhalten (in diesem Fall, dass der String-Vergleichsoperator lateinische Buchstaben in einer…

  • Performance ist schön, Korrektheit ist notwendig. Mein Problem ist, dass man (zumindest mit localizedStandardCompare) nicht weiß, was der im Detail tut. Mit dem Verfahren "Zahlen mit Fallback" werden zwei Vergleichsmethoden vermischt. Selbst wenn beide einzeln genommen Ordnungsrelationen sind ist nicht garantiert, dass die Kombination den Anforderungen an eine Ordnungsrelation genügt. Wenn diese Bedingung nicht gegeben ist, ist das Ergebnis der meisten Sortieralgorithmen nicht definiert. Man kan…

  • Kommt ganz darauf an, wie Finder-Like du es haben willst. Und was dir wichtiger ist: Schnell oder schön. Gritschs Idee, Objekte mit Namen und URL zu erzeugen und diese dann zu sortieren finde ich fein. Gritsch, nimm's mir nicht übel, aber die Sache mit dem uint64 finde ich für "Finder-Like" nicht so prickelnd - kann gut sein, dass das für deinen Fall passt, aber in diesem Fall würden für mich mehrere Sachen dagegen sprechen: - Rein ASCII-basierte Ansätze will zumindest ich nicht mehr in meinen P…

  • Live texturieren - Web

    mattik - - Smalltalk

    Beitrag

    Oder: Canvas mit CSS-3D-Transform.

  • Swift-evolution

    mattik - - Swift

    Beitrag

    Zitat von Thallius: „ Meinetwegen hätten sie auch den genzen Hirnschmalz der da verbraten wurde, dafür aufwenden können die IDE so zu erweitern, dass man immer mehr mit Klicken seine Software zummenbauen kann um es den Kiddies zu erleichtern dass sie nicht mehr soviel lernen müssen. Scheint ja der neue Stil zu werden. “ Für den neuen Stil müssten sie in XCode nur einen Menüpunkt einfügen: "Edit -> Insert random Stackoverflow code"

  • Mein Senf: "Proceed with this image", "Use this image", "Choose this image", "Confirm this image", "Insert this image", "Create new document from this image", "Open this image in Photoshop" ? Warum gibt es eigentlich keine Option zum Abbrechen?

  • Hardwaremanager halte ich tatsächlich für ein gutes Beispiel für Singletons (mit einigen Bedenken, die schon Macmoonshine genannt hat). Bei mir ist das Singleton dann allerdings eine zentrale Instanz, die sich um Discovery, Erzeugung und den Verbindungsstatus der einzelnen verbundenen Geräte kümmert - nicht die einzelnen Geräte selbst. In deinem Code sieht es so aus, als ob das Singleton ein Gerät selbst repräsentiert. Das würde ich nicht machen, selbst wenn das Programm immer nur mit einem Gerä…

  • Trefferbild-Analyse/-Auswertung

    mattik - - iOS, tvOS, watchOS

    Beitrag

    Zitat von beage: „Puhhh, das hört sich ja alles hoch wissenschaftlich an Ich hab noch nie was mit Images in einer App gemacht, außer sie angezeigt Kann ich das mit den Standard-Bibliotheken machen oder brauche ich was externes? “ Ja, ist etwas wissenschaftlich. Und am Anfang recht viel, ist aber nicht so schlimm wie es aussieht. Wie gesagt: Geht beides. Wenn du das mit OSX-Hausmitteln machen willst ist das eine Menge Handarbeit (Core Image hat ein paar grundlegende Filter, ist aber nur ein klein…

  • Trefferbild-Analyse/-Auswertung

    mattik - - iOS, tvOS, watchOS

    Beitrag

    Zitat von beage: „Zitat von nussratte: „was letztendlich ja aber beage Probleme sind, die Frage war ja eigentlich wie man generell die Löcher erkennt “ genau “ Für sowas muss man üblicherweise etwas experimentieren, mein erster Ansatz wäre dieser: Ich schaue mir erstmal nur den schwarzen Bereich der Scheibe an. Ich würde das Bild auf schwarzweiss thresholden, dann zu kleine Störungen rausfiltern und das ganze etwas glätten (müsstee man etwas probieren, wahrscheinlich würde ich dafür Erode- und M…

  • NSBitmap zeichnet nicht

    mattik - - Grafik & UI

    Beitrag

    Was macmoonshine schreibt stimmt natürlich. Dein Problem ist quasi andersrum: innerhalb von drawRect: ist der Kontext des Fensters richtig gesetzt, sodass [bitmap drawAtPoint: ] auch im Fenster landet. In anderen Methoden nicht, woher soll dort die bitmap wissen, auf welche Leinwand sie sich malen soll? Kurz: Der gesamte Zeichencode gehört in drawRect: - und nichts anderes.

  • Hängt stark von der Fernbedienung ab: Wenn es eine klassische Bluetooth-Fernbedienung ist, dann geht es nicht, zumindest nicht mit offiziellen Mitteln, denn es gibt keine öffentliche Bluetooth-API auf iOS. Wenn es eine Bluetooth LE (aka Bluetooth Smart aka Bluetooth 4)-Fernbedienung ist, könnte es gehen, denn für BLE gibt es eine API. Wenn die Fernbedienung allerdings das HID-Protokoll verwendet, geht es wiederum nicht, denn iOS schnappt sich HID-Geräte selbst und gibt die Tastendrücke im Allgem…

  • Zitat von NSObject: „Edit: Eben gesehen, das TinyLily Kit brauch (typically) 3,6 mW. Da würde ich zwei popelige AA-Zellen (ca. 7 Wh) dran klemmen und gut ist für die nächsten paar Jahre. “ Naja, selbst wenn du die ganze Energie aus den Zellen ziehen könntest kämest du damit gerade mal auf 2-3 Monate, würde mich bei der Anwendung nerven. Deshalb ist das Arduino-busy-loop()-Zeug Mist. Wenn man nicht aktiv wartet sondern alles event/timer/interrupt-basiert macht legt sich der Controller fast die ga…

  • Andere Frage: Hast du einen Briefkasten aus Metall?