Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Aufgrund der Corona-Krise: Die Veröffentlichung von Stellenangeboten und -gesuchen ist bis 31.3.2023 kostenfrei. Das beinhaltet auch Angebote und Gesuche von und für Freischaffende und Selbstständige.

  • Control Namen

    MyMattes - - iOS, tvOS, watchOS

    Beitrag

    Naja, beim zweiten Hinsehen deckt es keine "erweiterten Steps" mit Switches, Eingaben etc. ab ... insofern war ich mir nach dem Posten nicht sicher, ob es wirklich hilft. Aber vielleicht kommst Du mit den Begriffen weiter Mattes

  • Control Namen

    MyMattes - - iOS, tvOS, watchOS

    Beitrag

    Ich habe mal "process step indicators" gegooglet, man scheint es meist "Stepper View" o. ä. zu nennen. Hier scheint es was in SwiftUI zu geben... HTH, Mattes

  • Statt Deine Frage zu beantworten, eine Gegenfrage: Sollte man zum Speichern von vertraulichen Informationen nicht eher die Keychain als ein verschlüsseltes JSON in den UserDefaults nutzen? Warum machst Du das? Mattes

  • Zitat von MCDan: „Hm, ich sehe jetzt den Unterschied nicht. “ Ich auch nicht, Mea culpa! Ich habe die Beträge oben ergänzt / korrigiert. Ich sollte einfach meine Klappe halten, sobald Swift in's Spiel kommt Mattes

  • So geht's ... erst den Formatierungs-String mit der unit-Variablen erstellen und dann das Ergebnis in die Lokalisierung werfen. Hier zur Verdeutlichung im Rahmen einer Schleife: Quellcode (7 Zeilen)Ausgabe bei Verwendung der o. g. .stringsdict-Datei: Quellcode (2 Zeilen)Mattes Edit: @MCDan, entschuldige: Ich glaube, Dein Ansatz war der gleiche, ich habe als Swift-Ignorant nur nicht erkannt, dass "String" bei Dir auch eine Lokalisierung zur Folge hat. Letztlich muss vorher nur der Formatierungsst…

  • Zitat von MCDan: „Hm ok, dann sollte es doch so funktionieren: “ Für einfach Lokalisierungen ja, aber @Heruhaundo möchte ja die "Magie", dass bei unterschiedlicher Anzahl auch unterschiedliche Übersetzungen angewendet werden, also "Jetzt" bei 0, "1 Sekunde" bei 1 und "<x> Sekunden" sonst. Deshalb muss NSLocalizedString auch eine numerische Variable beinhalten, um den richtigen Ausdruck zuzuordnen. Quark, String() macht auch eine Lokalisierung, es muss nur vorher der Formatierungsstring inkl. Pla…

  • Zitat von Heruhaundo: „Ist die ganz normale Geschichte für Singular und Plural: developer.apple.com/documentat…ings-that-contain-plurals “ Cool, wieder was gelernt. Vielleicht hätte ich mir damit in der Vergangenheit das Leben einfacher machen können. So wie ich das Thema verstehe, funktioniert Dein obiger Ansatz mit zwei Variablen in der Ausgabe aber nicht - zumindest nicht so, wie Du möchtest, mit zwei Variablen zur Auflösung. Ich habe einmal folgenden Code genommen, um den Übersetzungs-String…

  • macOS auf Apple Silicon virtualisieren

    MyMattes - - Smalltalk

    Beitrag

    Zitat von MyMattes: „ Edit: Ich werde die macOS-VMs nochmal mit QEMU bauen, dann sollte diese Einschränkung ja nicht bestehen ... hatte ich eben nicht bedacht. “ Dabei ist es mir übrigens nicht gelungen, in ein macOS zu booten: Direktes ISO scheint nicht zu gehen und das Anlegen entsprechender Recovery-Partitionen erschien mir nach länglicher Internet-Recherche den Aufwand nicht wert: Noch läuft ja der Intel-Mini. Danke für die Parallels-Hinweise, allerdings habe ich vor Jahren von Parallels Des…

  • macOS auf Apple Silicon virtualisieren

    MyMattes - - Smalltalk

    Beitrag

    Nun habe ich Monterey und Ventura auf meinem MBP-M1 laufen (ich war eben ungeduldig) und eine Stunde damit verbracht, einem Login-Fehler beim App-Store auf die Spur zu kommen ("The action could not be completed"). Endlich bin ich über den UTM-Support auf Discord darauf gestossen, dass dies ein bekanntes (und noch ungelöstes) Problem ist ... UTM listet auf GitHub auch einen entsprechenden Issue #3617. Ohne App-Store kein TestFlight, ich werde meine Apps also per Network-Share auf die Test-VMs bri…

  • macOS auf Apple Silicon virtualisieren

    MyMattes - - Smalltalk

    Beitrag

    Zitat von manoh: „ Naja, dann halt UTM nochmal ausprobieren. Das hat sich echt verbessert und mit QEMU bin ich wieder zu meiner Virtuellen Maschine gekommen, so wie ich es mir ungefähr vorstelle. UTM bietet neben QEMU auch Apple Virtualieser an, aber nicht die Beta Sachen. Habe ich nur für Linux kurz ausprobiert. “ Danke für den Hinweis, da konnte ich schon rein aus Nostalgie nicht widerstehen - und die Ventura-Installation werde ich am Wochenende mal probieren: Mittelfristig würde ich mich bzgl…

  • macOS auf Apple Silicon virtualisieren

    MyMattes - - Smalltalk

    Beitrag

    Zitat von Michael: „Ich hatte mir mal das Restore Image von macOS Ventura Beta geladen und versucht mit dem verlinkten Beispielprojekt eine VM zu erstellen. “ Da hatte der Artikel-Autor wohl auch kein Glück ("It will crash if you try to use the IPSW (restore image file) of macOS Ventura for installation on a macOS Monterey host.") und hat den Umweg über den Install-Assistent genommen... Mattes

  • macOS auf Apple Silicon virtualisieren

    MyMattes - - Smalltalk

    Beitrag

    Moin zusammen! Heute ist bei mir Virtualisierung angesagt: Im Hintergrund installiert auf meinem Intel-Mac VMware Fusion gerade die aktuelle macOS 13 "Ventura" Beta, während ich parallel auf einem MacBook mit M1 Pro werkle: Eigentlich wollte ich dort in der "VMware Fusion Technical Preview" das gleiche machen, bin aber gescheitert und dann auf diesen Artikel gestossen, der sich auf das Virtualization Framework von Apple beruft: Zitat: „Unfortunately for Apple silicon Macs, this seems to be the o…

  • Dieser Tread aus den Apple Developer Foren hat es gerade auf meine Leseliste geschafft: Bei etwas Muße in den nächsten Tagen werde ich mich mal durch die Postings wühlen und versuchen zu verstehen, warum SwiftUI eigentlich ohne MVVM eingesetzt werden sollte … für mich als Newbie in beiden Themen wird das spannend Mattes

  • Zitat von Steffe: „ Nehme ich nun AppStore Connect, klicke mich mit den Standard-Einstellungen da durch komme ich an den Punkt wo mir xCode sagt, ich hätte zwar ein Distribution Certificate aber der private Key wäre nicht im Schlüsselbund. [...] “ Schau' einmal in den Xcode-Preferences, was dort unter "Accounts" - "Manage Certificates" steht. Wenn dort Zertifikate als nicht vorhanden ausgewiesen werden, gehe in's Member Center und lade diese - nach einem evt. Generieren - herunter. Dann doppelkl…

  • Für eine 100% treffende Hilfestellung ist Dein Problem zu individuell / schwer nachzuvollziehen ... aber vielleicht helfen 1-2 Hinweise weiter: 1. Ich gehe davon aus, dass Du oben BundleID etc. nur maskiert hast und dort eigentlich (konsistente) Angaben stehen. 2. Überprüfe in Member Center, dass Dein Bundle-Identifier gültig ist. 3. Aktiviere dort für die BundleID App Groups und setze die Gruppenbezeichnung. 4. Prüfe im Tab "Signing & Capabilities" in Xcode (!), ob das Entitlement "App Groups" …

  • Ich muss gestehen, dass ich Calculy heute seit langer (!) Zeit wieder einmal aufgerufen habe - einfach mangels Notwendigkeit: Respekt zu den funktionalen Änderungen, insbesondere die Einheitenumrechnung könnte für mich ein "Game-Changer" sein ... bisher hatte ich dafür immer eine eigenständige App. Und schön, dass Du Deinem Design-Anspruch und dem Spendenprinzip treu geblieben bist Respekt, Mattes

  • Zitat von 322: „ Aber ich weiss auch, dass ich den wichtigsten Grundsatz des Codes in den letzten Jahren etwas vernachlässigt habe. > Komplexität ist der größte Feind des Entwicklers / keep it simple < “ 100% ACK ... und bei der Gelegenheit noch einmal der Hinweis auf folgenden Thread: "Code. Ist. Nicht. Dein. Freund." Mattes

  • Zitat von MichaHo: „ Im Grunde ist das Protokoll das wichtige und alle DatenManager egal wo sie hin speichern implementieren das Protokoll. In den Controllern (benutze ich nie weil ich nur SwiftUI mache) oder in den ViewModels wird dann mit dem Protokoll gearbeitet, somit brauchst da nix zu ändern. “ Die Intention hinter der Verwendung eines Protokolls ist mir klar ... und auch der Wunsch einer kompletten Kapselung aller Abhängigkeiten zur Datenhaltungsschicht. Aber mir geht es wie @MCDan: Wenn …

  • Zitat von Ferdinand: „!! GELÖST !! Durch das simple einsetzten von floor “ Äh, hatte ich oben nicht floor geschrieben ... und Du in Deiner Antwort auch? Aber egal Mattes

  • Du hast falsch geklammert: die floor-Funktion darf natürlich nur "x / 60" beinhalten, damit Du die Minuten erhältst, die Du dann - wieder als Sekunden - von der Zeit abziehst. Mitdenken...! Mattes