Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 424.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Aufgrund der Corona-Krise: Die Veröffentlichung von Stellenangeboten und -gesuchen ist bis 31.3.2023 kostenfrei. Das beinhaltet auch Angebote und Gesuche von und für Freischaffende und Selbstständige.

  • swiftlint unter M1

    322 - - iOS, tvOS, watchOS

    Beitrag

    Vielen Dank fuer deine Hinweise, ich habe das Problem gefunden: Das ist der Default: Quellcode (1 Zeile) wenn ich jetzt nur die warning konfiguriere, wird die ErrorBorder nicht automatisch hochgesetzt und löst bei 200 aus. Quellcode (2 Zeilen) nun aber mit manueller ErrorBorder funktioniert es: Quellcode (3 Zeilen)Vielen Dank für die Unterstützung

  • swiftlint unter M1

    322 - - iOS, tvOS, watchOS

    Beitrag

    Das Problem bleibt leider bestehen. Bist du dir ganz sicher, dass du wirklich hier gleiche benutzt, ich denke, dass könnte die Fehlerquelle sein. Quellcode (3 Zeilen)

  • swiftlint unter M1

    322 - - iOS, tvOS, watchOS

    Beitrag

    Quellcode (24 Zeilen) in Zeile 19- 20 habe ich line_length: warning: 250 festgelegt. Aber wenn ich die 200 überschreite, bekomme ich den Standard-Error bei 200. Quellcode (1 Zeile)D. h. mein config-Parameter wird nicht angewendet. Dieses Problem tritt nur bei arm64 auf.

  • swiftlint unter M1

    322 - - iOS, tvOS, watchOS

    Beitrag

    Guten Morgen, swiftlint unter M1 erfordert ein anderes RunScript denn unter Intel, damit es gefunden wird. Quellcode (8 Zeilen)Nur wie kann ich die config ".swiftlint.yml", die ich unter Intel einfach im ProjectFolder abgelegt habe und dort gefunden wurde, ansprechen? Momentan ist es mir nicht möglich, swiftlint unter M1 zu konfigurieren.

  • SwiftUI Basics

    322 - - Swift

    Beitrag

    Quellcode (1 Zeile)Von wem soll wo und warum die Methode aufgerufen werden. Allgemein: wenn du einen Parameter der View manipulierst, so gehört die Methode dafür ( func set( text: String) ) eigentlich in das ViewModel vom View. Allerdings möchtest du diese Methode im ViewModel von aussen aufrufen? Wenn die Änderung jedoch von aussen hereingereicht werden soll, wozu dann die Methode, dann reiche doch gleich einen Publisher in den View (oder ViewModel, so vorhanden) und reagiere auf die Änderung d…

  • ich persönlich treffe meist nicht die Entscheidung, welche Backend-Lösung zum Einsatz kommt. Meist ist es AWS mit dedizierten Servern. AWS RDS oder Aurora im SQL als Serverless nimmt zu. DynamoDB und CloudFuncs kann vieles abdecken. Wichtig für mich ist da eher, ist es per Rest oder GraphQL angebunden. Privat nutze ich auch Firestore. Der Hauptgründe sind: - es könnte auch mal später an Android angebunden werden (und sind wie ehrlich, das passiert fast nie, aber die Option ist vorhanden) - UserP…

  • SwiftUI Basics

    322 - - Swift

    Beitrag

    ich glaube das Problem liegt eher darin, dass du nicht genau weisst, was du eigentlich erreichen möchtest. Versuche das doch erst einmal "in Worten" zu beschreiben. Denn eine Klasse, die keinerlei Verbindung zum PresentationLayer aufweist, die Darstellung in diesem jedoch per Timer manipulieren soll, dass klingt schon sehr nach #missedDesign.

  • Wenn du den Implementierungsaufwand von Firestore und CloudKit vergleichst, so gewinnt ganz klar CloudKit. Weniger Code, native Lösung, keine (gern mal zickige) 3rd Party Integration. Quellcode (1 Zeile)gut, wer Apps veröffentlichen möchte, braucht sowas. Was willst machen. Quellcode (1 Zeile)PushNots sind seit ihrer Einführung einfach mal kastastophal. Ob Firebase, AWS, 3er Party, externer Service oder gar native, alles was direkt den einzelnen User anpushen soll, ist echt nichts fuer Beginner,…

  • Wenn es um eine leicht zu implementierende Backendlösung geht, die nur für iOS verwendet wird, dann solltest du dir CloudKit anschauen. Vorteile: - schnelle Umsetzbarkeit - native Lösung - einfach einzubauen - simples key-value Store Model - direkte PushNot-Integartion Nachteile: - keine Cloud-functions - eher für einfache Lösungsansätze gedacht - PushNots können nicht aus CLoudKit-heraus an einzelne User versandt werden, sondern werden per Broadcast gepublished Was sind deine Anforderungen? - E…

  • isHidden mit "Animation"

    322 - - iOS, tvOS, watchOS

    Beitrag

    Ich wuerde mir wahrscheinlich ein Sperrfläche bauen, die dem Button komplett abdecken kann. Feature: button-disappear - Sperrfläche (View, CALayer) mit 0.0 alpha hinzufügen > der Button kann ab jetzt nicht mehr betätigt werden - Sperrfläche alpha auf 1.0 animieren Feature: button-appear - Sperrfläche alpha auf 0.0 animieren - Sperrfläche entfernen > der Button kann wieder betätigt werden PS: Buttons, die per Animation ausgeblendet werden sind nun weis Gott kein iOS-Standard. Eventuell macht es S…

  • isHidden mit "Animation"

    322 - - iOS, tvOS, watchOS

    Beitrag

    über den CALayer könntest du den gewünschten Effekt erreichen: developer.apple.com/documentat…/calayer/1410838-ishidden

  • isHidden mit "Animation"

    322 - - iOS, tvOS, watchOS

    Beitrag

    Wenn eine #Property animierbar ist, so steht das in der Doku developer.apple.com/documentat…e/calayer/1410933-opacity Quellcode (1 Zeile)

  • „Neues“ MacBook

    322 - - Smalltalk

    Beitrag

    Du Sinn und Argumente > XP hast du als Kriterium in‘s Rennen geführt, ohne das davon als Anforderung die Rede war. Ich habe deiner vollkommen substanzlosen XP-Liebhaberei humoristisch und mit dem verdienten Respekt dem XP-In-deutschen-Uni gegenüber meinen größten Respekt zum Ausdruck gebracht. Die Fakten (für dich sind das dann Argumente) - intel-Book gebraucht ist in der Anschaffung nur wenig billiger, dafür aber mit deutlich mehr Wertverlustrisiko behaftet - der intel support wird in 2, Max. 3…

  • „Neues“ MacBook

    322 - - Smalltalk

    Beitrag

    Wenn XP (Support-Stop 2014) der Maßstab ist, den es an einer deutschen Uni zu halten gilt, dann sollte man sich mehr Sorgen um sein Studium an sich, denn um den Rechner dafür, machen.

  • „Neues“ MacBook

    322 - - Smalltalk

    Beitrag

    Mache aus den „guten vier Jahren“ zwei und füge Rosetta und Parallels zu der Antwort hinzu, erhöhe den Preis auf realistische 500-600 Euro für einen alten Intel und du hast ein realistisches Bild. Ein gebrauchter M1, ein Jahr alt sollte nicht wesentlich mehr kosten, ist aber der wesentlich bessere Rechner und wird sich deutlich wertstabiler entwickeln, denn ein Intel Mac.

  • „Neues“ MacBook

    322 - - Smalltalk

    Beitrag

    Gleich wie preiswert dir ein Intel-Book angeboten wird, wenn du auch noch in 2-3 Jahren darauf angewiesen bist, dass es das aktuelle macOS / Xcode unterstützt wird, ist jeder Preis zu hoch. Ein Blick in die Vergangenheit könnte da Aufschluss geben > Apple hat den Support für den PowerPC bereits in 10.5 eingestellt. In 2025 wird kein Intel-Mac mehr up to date.

  • Generische Property Declaration

    322 - - iOS, tvOS, watchOS

    Beitrag

    Hallo, ich moechte eine generische Sortierfunktion implementieren. In dieser soll es moeglich sein, den Sortier-Parameter des Typen <T: Comparable> dynamisch hereinzureichen. Beispiel: Quellcode (9 Zeilen)das Problem was ich habe ist, wie koennte ich < var id: String { get } > dynamisieren, so das ich bei dem Aufruf der < func sort > die property-declaration injecten kann.

  • WebView in View setzen

    322 - - Swift

    Beitrag

    Dein Code funktioniert. Nur eben bei dir nicht. Schau die erstmal an, ob die viewDidLoad gecalled wird. Wie gestaltet sich die View Hierarchy? Das Problem liegt woanders und nicht im Codebeispiel.

  • hackingwithswift.com/quick-sta…ate-and-environmentobject stackoverflow.com/questions/62…nd-stateobject-in-swiftui Damit sollte die Sache dann wohl erschlagen sein. Mein Gott.

  • Du kannst Dinge sehen wir du auch immer möchtest, nur Fakten verändern wirst du mit einen privaten Ansichten nicht, zum Glück.