Verschwiegenheitserklärung von Testern

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Aufgrund der Corona-Krise: Die Veröffentlichung von Stellenangeboten und -gesuchen ist bis 31.12.2020 kostenfrei. Das beinhaltet auch Angebote und Gesuche von und für Freischaffende und Selbstständige.

  • Ich hatte einmal - vor Jahren - ein vergleichbares Versprechen erbeten. Allerdings war die Testgruppe "handverlesen" und überschaubar. Es gab auch kein offizielles Dokument, sondern ich bat die Tester in unsere Mail-Kommunikation, Stillschweigen bis zum final Release zu wahren.

    Das hilft Dir wahrscheinlich nicht weiter :)

    Mattes
    Diese Seite bleibt aus technischen Gründen unbedruckt.
  • ganz ehrlich, wozu soll das gut sein? Dann erzählt der es seinem besten Freund und der kopiert es dann? Wenn jemand dich bescheissen will dann macht er es.

    das einzige wo es Sinn mache NDA zu erstellen ist, wenn du jemandem Zugang zu vertraulichen Daten gibst. Aber Ideen damit zu schütten ist Quark..

    gruß

    Claus
    2 Stunden Try & Error erspart 10 Minuten Handbuchlesen.

    Pre-Kaffee-Posts sind mit Vorsicht zu geniessen :)
  • Thallius schrieb:

    ganz ehrlich, wozu soll das gut sein? Dann erzählt der es seinem besten Freund und der kopiert es dann? Wenn jemand dich bescheissen will dann macht er es.
    Das sehe ich - und auch viele Unternehmen - anders: Verschwiegenheitserklärungen können z. B. einen zeitlichen Vorsprung sichern, der es erlaubt, eine Konkurrenzsituation bei Produkteinführung zu vermeiden.

    Schützen sie vor gezielter Produktpiraterie oder gar Industriespionage? Sicherlich nicht. Aber sie vermeiden eine vorzeitige Veröffentlichung von Produktdetails vor der Markteinführung, und das kann sehr wohl finanzielle Vorteile bedeuten.

    Mattes
    Diese Seite bleibt aus technischen Gründen unbedruckt.
  • MyMattes schrieb:

    Thallius schrieb:

    ganz ehrlich, wozu soll das gut sein? Dann erzählt der es seinem besten Freund und der kopiert es dann? Wenn jemand dich bescheissen will dann macht er es.
    Das sehe ich - und auch viele Unternehmen - anders: Verschwiegenheitserklärungen können z. B. einen zeitlichen Vorsprung sichern, der es erlaubt, eine Konkurrenzsituation bei Produkteinführung zu vermeiden.
    Schützen sie vor gezielter Produktpiraterie oder gar Industriespionage? Sicherlich nicht. Aber sie vermeiden eine vorzeitige Veröffentlichung von Produktdetails vor der Markteinführung, und das kann sehr wohl finanzielle Vorteile bedeuten.

    Mattes
    das ist ja richtig wenn es um angestellt oder subunternehmen geht, die eine Abhängigkeit von dir haben. Aber was bitte sollte denn ein Tester davon abhalten alles seinem besten Freund zu erzählen? Der hat doch nichts zu verlieren...
    2 Stunden Try & Error erspart 10 Minuten Handbuchlesen.

    Pre-Kaffee-Posts sind mit Vorsicht zu geniessen :)
  • Und wie findest du raus wer von deinen „20“ Testern das war?

    Wenn man sowas einmal ausgearbeitet hat, kann man das zwar immer wieder benutzen, aber der wahre Nutzen dessen geht wahrscheinlich gegen null

    sowas kritisches dann wahrscheiblich nur von Familie, Freunde Kollegen testen lassen
    Ich weiß nicht immer wovon ich rede aber ich weiß das ich Recht habe. :saint:
  • nussratte schrieb:

    Und wie findest du raus wer von deinen „20“ Testern das war?
    Ich finde, hier muss man genauer unterscheiden, was man mit dem NDA erreichen möchte:
    • Den mutwilligen Missbrauch durch Konkurrenz sicherlich nur begrenzt, je nach Aufwand, den diese treibt
    • Das Gespräch mit dem Kumpel sicherlich kaum, je nach Integrität des Testes
    • Ein unbedachtes Posten in Foren oder Blogs meines Erachtens schon
    Mir ging es seinerzeit darum, einfach eine "Awareness" zu schaffen, dass Informationen über meine App noch nicht öffentlich gemacht werden sollen. Nicht böswillig, sondern aus Unachtsamkeit oder schlicht Gedankenlosigkeit. Das hat funktioniert und ist m. E. der Hauptnutzen einer NDA ... langwierige Rechtsstreitigkeiten mit schwieriger Beweisführung überlasse ich den "Grossen" und halte sie eher für abschreckend als inhaltlich erfolgreich.

    Mattes
    Diese Seite bleibt aus technischen Gründen unbedruckt.