iOS 7 & Xcode

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Aufgrund der Corona-Krise: Die Veröffentlichung von Stellenangeboten und -gesuchen ist bis 31.12.2020 kostenfrei. Das beinhaltet auch Angebote und Gesuche von und für Freischaffende und Selbstständige.

  • Mmh... Um ehrlich zu sein. Ich habe noch nie selbst direkt für iOS Devices programmiert. Hätte jetzt aber einen guten Grund, das mal für einen alten 'Knochen' zu machen.
    Meine Xcode Installation bietet mir in den Prefs an, einen Simulator ab 8.1 installieren zu können. Gerade mal ein Dummy-Projekt angelegt. Als ältest mögliches Deployment Target wird 8.0 angeboten.
    Wahrscheinlich verstehe ich da etwas ganz grundlegend banales nicht, was für Dich/ Euch Alltag ist.
    Das iPhone sagt: "Zum Antworten streichen". Wie? Echt Jetzt? Muß ich erst die Wohnung streichen!?
  • Danke Euch.

    matz schrieb:

    Du kannst dir .. aber Xcode 7 laden und parallel betreiben
    Das war's eigentlich, was ich wissen wollte. Welche Version und ob die auch parallel betrieben werden kann, ohne meine aktuelle Xcode-Installation zu zerschießen.

    Ich habe noch ein bißchen gegoogelt und experimentiert. Scheint doch so zu sein, wie @MCDan eingangs sagte, daß es auch mit Xcode 8 geht.

    In den Auswahllisten für das Deployment-Target kann man auch per Hand einfach '7.0', bzw. in meinem Fall '7.1' eintragen. Einen speziellen iOS 7 Simulator hat man dann zwar nicht zur Verfügung, aber ein ander kann zur Not grundlegend auch reichen.
    Direkt aus Xcode die App aufs Device zu packen, und direkt am Device zu debuggen, geht nicht, zumindest nicht in meinem Fall, da das Gerät als nicht kompatibel bemängelt wird. Behelfsweise geht es, ein Archive-Build zu erzeugen, im Finder sich den Inhalt anzeigen zu lassen und die darin enthaltene Produkt-App via iTunes auf's Gerät zu kopieren. Wattn Schlepp. Aber machbar.
    Immerhin läßt sich auf diesem Weg eine Dummy-App auf dem Gerät öffnen.

    Xcode 7 werde ich trotzdem nochmal installieren und gucken, ob das damit vorteilhafter funktioniert.
    Das iPhone sagt: "Zum Antworten streichen". Wie? Echt Jetzt? Muß ich erst die Wohnung streichen!?
  • Ich habe wegen eines komischen Bugs in Xcode 8 auch eine Installation von Xcode 7 auf dem Rechner. Damit lässt es sich auch ganz normal entwickeln, auch wenn ich fast ausschließlich nur die Commandline-Tools brauche. Den Simulator kannst du übrigens auch per Terminal ansteuern (starten, Apps installieren usw.). Schau dir mal simctl an.
    „Meine Komplikation hatte eine Komplikation.“
  • torquato schrieb:

    Immerhin läßt sich auf diesem Weg eine Dummy-App auf dem Gerät öffnen.

    Da habe ich vorhin nochmal weiter dran experimentiert. Krass! Das geht sogar mit Swift 3 für ein fast 7 jahre altes iPhone 4 und iOS 7! Das hätte ich nicht erwartet. Ich hatte gedacht, daß es da für Swift rückwirkend eine Rote Linie gäbe, vor der das nicht mehr ginge.

    @macmoonshine simctl läßt sich bei mir im Terminal nicht finden. Kein Pfad, keine man-pages, trotz installierter CLI-Tools. *seufz* Aber danke für den Hinweis. Ich werde das im Hinterkopf behalten.
    Das iPhone sagt: "Zum Antworten streichen". Wie? Echt Jetzt? Muß ich erst die Wohnung streichen!?
  • Michael schrieb:

    torquato schrieb:

    Da habe ich vorhin nochmal weiter dran experimentiert. Krass! Das geht sogar mit Swift 3 für ein fast 7 jahre altes iPhone 4 und iOS 7!
    Warum sollte das nicht gehen? Die Swift Libraries werden ja mit ins App Bundle gepackt.

    Ja, schon. Nur die linken ja auch wieder gegen andere System-Libs.
    Ich empfinde da Apple auch nicht als besonders zuvorkommend. Xcode 8.2 z.B. läuft unter Mac OS 10.11, Xcoe 8.3 plötzlich nicht mehr. Bei einem Minor-release plötzlich ein Major-release-Sprung beim OS? Echt jetzt?

    Michael schrieb:

    torquato schrieb:

    simctl läßt sich bei mir im Terminal nicht finden.
    Mit xcrun simctl sollte es gehen.

    Klar. xcrun ist mir grob ein Begriff. xcrun man simctl geht aber trotzdem nicht. Naja, damit beschäftige ich mich dann, wenn es soweit ist. Trotzdem danke für den Hinweis.
    Das iPhone sagt: "Zum Antworten streichen". Wie? Echt Jetzt? Muß ich erst die Wohnung streichen!?
  • torquato schrieb:


    Ich empfinde da Apple auch nicht als besonders zuvorkommend. Xcode 8.2 z.B. läuft unter Mac OS 10.11, Xcoe 8.3 plötzlich nicht mehr. Bei einem Minor-release plötzlich ein Major-release-Sprung beim OS? Echt jetzt?
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Xcode 8.3 zwingend ein Feature von macOS 10.12 benötigt. Dies dient wohl nur dazu damit man immer auf die neueste Xcode und macOS Version updated. :(

    Da macOS und Xcode kostenlos ist, ist dies aus Sicht von Apple ja kein Problem. Somit können ja alle Anwender und Entwickler immer problemlos updaten.
  • MyMattes schrieb:

    MCDan schrieb:

    Da macOS und Xcode kostenlos ist, ist dies aus Sicht von Apple ja kein Problem. Somit können ja alle Anwender und Entwickler immer problemlos updaten.
    Klar, das erfordert denn eben nur manchmal einen Hardware-Dongle... z. B. ein neues MacBook :D
    Apple ist und bleibt ein Hardware Produzent. Die Software dient lediglich dazu die Hardware funktionsfähig zu machen. Somit möchte Apple natürlich, dass immer wieder neue Hardware verkauft wird. ;)
  • torquato schrieb:

    Klar. xcrun ist mir grob ein Begriff. xcrun man simctl geht aber trotzdem nicht.
    Das ist ja auch Quark. xcrun bestimmt den Ausführungspfad, und der ist für man immer gleich. Versuch es mal mit xcrun simctl help.

    Du willst außerdem simctl für eine ältere Xcode-Version außerhalb des Standardpfads. Dann solltest du das andere Developer-Dir angeben:

    Quellcode

    1. DEVELOPER_DIR=<PATH-TO-XCODE>/Contents/Developer xcrun simctl ...
    „Meine Komplikation hatte eine Komplikation.“