Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 338.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Aufgrund der Corona-Krise: Die Veröffentlichung von Stellenangeboten und -gesuchen ist bis 31.3.2023 kostenfrei. Das beinhaltet auch Angebote und Gesuche von und für Freischaffende und Selbstständige.

  • SwiftUI Basics

    Wolf - - Swift

    Beitrag

    Was du nicht sagst… Quellcode (30 Zeilen)

  • SwiftUI Basics

    Wolf - - Swift

    Beitrag

    Oh… bei dem obigen Beispiel, muss das natürlich so heissen: Quellcode (1 Zeile)wie oben, kann das gar nicht gehen, das ist ein wunderbarer Mix aus class und struct

  • .ignoresafearea = false und noch viel text damit der beitrag gespeichert werden kann

  • SwiftUI Basics

    Wolf - - Swift

    Beitrag

    MyClass ist doch nicht die ContentView. Die View wird zum aktuellisiwren aufgefordert über objectWillChange. und du brauchst halt eine Möglichkeit den Inhalt einer variablen zu setzen. Wenn du MyClass ohne Verbindung zur ContentView haben möchtest, musst halt den Inhalt via Notification senden und dann die Variable im .onReceive aktualisieren. Statt StateObject kannst au natürlich auch ein EnvironmentObhject in die View klemmen. Aber noch einen Hinweis, in SwiftUI sagst du der View nicht, dass s…

  • Zitat von bastl: „Du könntest eine Schriftart verwenden, wo jeder Buchstabe den gleichen Platz einnimmt - komme grad nicht auf den Namen. “ Nennt sich Äquidistanzschrift

  • SwiftUI Basics

    Wolf - - Swift

    Beitrag

    meinst sowas? Quellcode (26 Zeilen)

  • Mir fehlt erst mal das wesentlich, wie kommt Wer, kocht was, wo überhaupt auf die Maschine? Dann einfach, in den Shared Space hochladen, per Notifikation informieren oder in bestimmten Zeitintervallen benachrichtigen, User informieren, fertig! PS: Zum Ainformieren der eigenen App gibt es ja dann auch noch alternativen, wie EMail, Messager…. … mal um die Ecke denken!

  • „Neues“ MacBook

    Wolf - - Smalltalk

    Beitrag

    Wenn du es für die Uni brauchst, überleg dir stattdessen ein iPad zu nehmen. Dazu ein Stift und du kannst loslegen. Wenn du nur ein wenig coden willst, kannst das dann auch mit playgrounds. dab bietet sich dann aber eine externe Tastatur an.

  • struct an Funktion übergeben

    Wolf - - Swift

    Beitrag

    Hier noch kurz ein Beispiel für Refelection und JSON Encoding. github.com/johnsundell/wrap

  • struct an Funktion übergeben

    Wolf - - Swift

    Beitrag

    Sagen wir mal, ich bin wohl zu Alt dafür, ggf könnte hier das Reflection zum Einsatz kommen. Google hilft hier weiter. Sonst würd ich eher ein Protokoll verwenden, welches Saveable als Requirement hat. Dieses würde dann von deiner Funktion aufgerufen. Abwr es ist ein großer Unterschied ob Du in einer DB oder filesystem speichern möchtest oder sonst wohin. Wirst wohl noch einige Herausforderungen zu meistern haben.

  • Zitat von 322: „Du kannst Dinge sehen wir du auch immer möchtest, nur Fakten verändern wirst du mit einen privaten Ansichten nicht, zum Glück. “ Welche Fakten hast Du denn??

  • Sehe ich nicht so. Unter SwiftUI (I), gab es keinen Property Wrapper "@StateObject". Hat auch gut funktioniert. Es gab aber ein paar erratische Fehler, welche kaum nachzuvollziehen waren. Dies hat dann zur Entwicklung von @StateObject unter SwiftUI (II) geführt. Beide hatten den selben Anwendungsbereich. Beide gibt es noch. Es gab nur eine Empfehlung bei neuen Code @StateObject anstatt @ObservedObject zu verwenden. Beide werden in einer View auch nur einmalig erstellt. Daher die obige Aussage au…

  • Zitat von Osxer: „ - Fallstrippe habe ich aus dem folgenden Grund geschrieben. Wenn man, so wie du in deinem Eingangsposting, @ObservedObject var statistik = Statistik() schreibt, dann hat das zur Folge, dass deine Statistik-Instanz bei jedem Neu-Rendern der View auch neu instanziiert wird - sprich all deine Daten in statistik sind weg bzw. wieder beim Ursrpungszustand. Genau hierfür gibt es *trommelwirbel* @StateObject. Das ist im Prinzip genau das Gleiche wie @ObservedObject mit dem entscheide…

  • Weiss jetzt nicht was MKUserTrackingMode ist, Struct oder Klasse. Im Falle eines Structs musst Du es als Binding übergeben, im Falle einer Klasse ist deine Deklaration falsch.

  • Sorry, das Beispiel von dir, ist nonsense. So etwas bildet man doch direct als function in der View ab. Aber egal, der Zweck heiligt dir Mittel.

  • Würde ich so nicht sagen, ein struct wird beispielsweise bei jeden Update der View neu erstellt. Wenn Dir das egal ist, und du es auch nicht weiterreichen möchtest, kannst du gerne ein struct verwenden. Das heisst halt, im Init, darfst du keine aufwendigen Implementierungen haben, sonst geht es schnell zulasten der performance. EnvironmentObjects, würde ich nur einsetzen, wenn sie wirklich global gelten und jede View auf den gleichen State zugreifen soll/muss.

  • Zitat von BubbleFreak123: „Ich möchte Berechnungen in einem eigenen Struct durchführen lassen und nur das Ergebnis in meiner View ausgeben. “ Zitat von Babelfisch: „Woher entnimmst du, dass Berechnungen eine Struct sein soll??… “

  • Versteckte Apps im AppStore

    Wolf - - Smalltalk

    Beitrag

    und? Was willst damit sagen?

  • Ich würde definitiv keinen von beiden verwenden. Wenn Du was zuberechnen hast, bau dir einenController als Class, überlass dem die Berechnungen. Ein struct ist dafür ungeeignet

  • Jahreszahlen einer Zeitperiode

    Wolf - - Swift

    Beitrag

    Zitat von MyMattes: „Für Deine Fragestellung unnötig und komplex und unnötig komplex. Das Hauptproblem ist aber (wie Du sagst) "das ich den Code nicht zu 100% verstanden habe" Damit sollte er für Dich keine Option sein - ich würde nie (nie!) Code verwenden, den ich nicht verstehe “ Ich habe hier ein anderes Problem, ich verstehe das Problem nicht…