Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 301.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Aufgrund der Corona-Krise: Die Veröffentlichung von Stellenangeboten und -gesuchen ist bis 31.12.2021 kostenfrei. Das beinhaltet auch Angebote und Gesuche von und für Freischaffende und Selbstständige.

  • Zufall aus Array ohne Wiederholung?

    Wolf - - Swift

    Beitrag

    Zitat von MiSch87AT: „mein Problem ist wirklich nur das nicht wenn zufällig 3 ausgewählt wird, nicht noch mal 3 als nächstes kommt. Es geht darum das ein Kind 4 Symbole lernen soll. “ Ich habe eine Lösung, die passt aber nicht zum Problem. Wie wäre es, wenn du das etwas umdefinierst? Zm einen nimmst 5 Symbole, wovon du nur 4 anzeigst. das 5. ist versteckt. du wählst aus, lässt rätseln, am schluss tauscht du das Symbol gegen das versteckte, sortierst um, wählst aus den 4 sichtbaren aus… wie wärs …

  • mal in playground kopiert, laufen lassen. funktioniert tatenlos… noch ein Hinweis, sowohl actor als auch async/await sind Sprachkonstrukte von Swift 5.5 (welches im Herbst raus kam)

  • Zitat von OSXDev: „Werde nun eine Methode hinzufügen, welche das Modell feststellt und in diesem Zuge dann festlegt wieviele Berechnungen parallel aufgerufen werden dürfen. “ Du hast dir die Antwort doch oben gegeben, Data Races. Und hierfür ist das keine geeignete Methode. Du musst also einen Weg gehen, damit deine Threads save werden. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten… nutze sie

  • das klingt nach data races. schau mal ob du nicht auf actors umstellen kannst sonst musst du mal über singletons, semaphores oder pipes schauen ob das eine verbesserung bringt

  • Teilweise sind die Tutorials Ausspielungen aus den jeweiligen Büchern. Mit einen Account kannst so ein Buch erwerben oder auch den zugriff auf alle Bücher von raywenderlich. Das positive daran ist, es ist keine einmalige Sache, sondern die Bücher werden auch weitergepflegt, wenn sich das OS, Sprache, etc. ändert und stehen dann auch zum (nicht kostenpflichtigen) download zur Verfügung.

  • Wenn Du mit .task schaffen willst, bist hier dann an der falschen Stelle. da musst du in die Context View. ..task kannst du wie .onAppear an die View anhängen. Damit kannst du eine View initialisieren. in der main, nimmst du Initialisierungen für dein Programm vor.

  • Alle Befehle

    Wolf - - Swift

    Beitrag

    Zitat von mrMo: „Finde den Thread mittlerweile etwas seltsam… um was geht es hier eigentlich? “ Kann ich nicht mehr sagen. Ich bin hier raus.

  • Alle Befehle

    Wolf - - Swift

    Beitrag

    Sorry, aber das sind seit über 20 Jahren, absolute Basics, welche zudem absolut nichts mit einer Programmiersprache zu tun haben. Hole Dir doch erst mal ein Buch, Informatik für absolute Beginners und arbeite dich erst mal in die Basics ein.

  • Moin, Moin, setze doch dein Initalcode in die @main. Da kannst alle initialeinstellungen problemlos setzen. Eine Vie, verträgt so gut sie keine Logik PS: Ausserdem fehlt dir da die View pps: falls du die @main nicht kennst, hier die Suchhilfe Quellcode (9 Zeilen)

  • Alle Befehle

    Wolf - - Swift

    Beitrag

    und nicht zu vergessen developer.apple.com/documentation/

  • Alle Befehle

    Wolf - - Swift

    Beitrag

    Zitat von AGK: „Lib = Lirary? Lib = Lirary? “ genau, du hast es erfasst

  • Zitat von MyMattes: „... das kann doch nicht so schwer sein. “ Genau, so ein Mist, lässt mich auf den IB/SB fluchen und. daher bin ich mehr oder weniger ein Fan von SwiftUI, da sind im Code die Einstellungen ersichtlich und muss nicht raten, wo man wie, unter welchen Umständen eine Einstellung finden könnte. <Aber Schluss mit OT>

  • Alle Befehle

    Wolf - - Swift

    Beitrag

    Zitat von mrMo: „Zudem hilf die IDE (hier z.B. Xcode) dir auch bei den verfügbaren Befehlen. z.B. siehst du hier alle Methoden die dir bei einer String Variablen zur Verfügung stehen. osxentwicklerforum.de/index.ph…50422eeee80fdb7683ae25ea8 “ Das sind wiederum Funktionen der Lib. Swift, ist vom Sprachumfang noch schmaler als C, und das will was heissen. Im Standard, sind in Swift keine Operatoren definiert, wie +, -, = oder ==. Diese sind alle in der Lib. Was Du suchst, ist wohl nicht eine Übers…

  • Tja, das sind WindowGroup‘s, welche Du auf dem App-Level definierst. So etwas brauchte ich bisher nie, aber wenn, du siehst ja, das ist auch mit relativ geringen Aufwand möglich. Ich gehe mal davon aus, dass die „Modeless Dialogs„ dann wohl im kommenden Jahr kommen werden. Auf diese Spezialität von macOS kann ich aktuell ganz gut verzichten, ansonsten sind sie ja auch in 5 Minuten implementiert.

  • Zitat von Paul___Paul: „ Danke, ich bin nur auf der suche das ganz auch mit einem Storyboard zu lösen... “ Da muss ich leider passen. Daher auch die Frage, welches Framework du verwenden wolltest

  • Zitat von MyMattes: „Zitat von Wolf: „Wenn wir schon bei funktionsfähigen Code sind, hier mal zwei Fenster... “ Naja, ein Fenster und ein Sheet ... Trotzdem cool, hab's gerade mal compiliert. Wäre es für zwei "echte" Fenster wesentlich umständlicher? “ Hallo Mattes, das sind zwei echte Fenster. Da zweite Fenster kannst auch ganz anders aufrufen. Das Sheet sagt nur, dass das Fenster Modal dargestellt werden soll. Wenn Du den dismiss weg lässt, kannst das andere Fenster auch in das erste einbinden…

  • Wenn wir schon bei funktionsfähigen Code sind, hier mal zwei Fenster, einfach neues macOS Projekt erstellen, und hier die Contentview reinkopieren, ausführen ... fertig Quellcode (21 Zeilen)

  • Zitat von Paul___Paul: „was genau schreibe ich jetzt in den Code “ Ich denke, das kommt auf dein UI Framework an. Welches verwendest Du denn? Daneben stellt sich die Frage, wie soll den dein neues Fenster aussehen? ggf. reicht ja auch schon ein .alert

  • Soryboards in Swift

    Wolf - - Swift

    Beitrag

    Dafür kann ich aber nix und hat mit dem Thema nix zu tun…

  • Soryboards in Swift

    Wolf - - Swift

    Beitrag

    Grundkonzepti ist die deklarative UI Entwicklung, das hat nichts mit der menge der zur Verfügung gestellten UI Controlls zu tun. Der NSFetchrequest, lebt in Gestalt eines Property Wrappers: Quellcode (7 Zeilen)Wenn Du diesen jedoch in deinen Controller verwenden möchtest, musst Du auf deinen bisherigen Code, im Controller, zurück greifen..l hoer mal ein Beispiel, einer der ersten Einträge aus Google andrewcbancroft.com/blog/ios-d…use-fetchrequest-swiftui/ im übrigen gibt es den PropertyWrapper f…