Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 167.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Aufgrund der Corona-Krise: Die Veröffentlichung von Stellenangeboten und -gesuchen ist bis 31.12.2020 kostenfrei. Das beinhaltet auch Angebote und Gesuche von und für Freischaffende und Selbstständige.

  • Kalender mit Core Data

    Wolf - - Swift

    Beitrag

    Ich hab mir mal deine Anforderungen zu Gemüte geführt. Mir scheint das aktuell der falsche Weg zu sein. Ich würde das so machen: 1. SwiftUI 2. DatumsPicker 3. FahrzeugPicker (1-4) 4. SchichtPicker (a, b, c) 5. Notizfeld 6. Speichern Knöpfle Da brauchst du 4 State Variablen... und fertig... dann musst du nur noch die Werte in den Kalender übertragen. Das wars. Oder sollte ich da was falsch verstanden haben? Schöne Grüsse Wolf Hier noch kurz ein Code aus Git, nach 10 sec Suche.... Quellcode (18 Ze…

  • Frage zu In-App-Käufen

    Wolf - - iOS, tvOS, watchOS

    Beitrag

    Moin Ferdinand, schau mal hier: blckbirds.com/post/how-to-use-…urchases-in-swiftui-apps/ Schöne Grüsse Wolf

  • Xcode und CK Capabilities?

    Wolf - - Xcode & Tools

    Beitrag

    So die Lösung ist gefunden. Ich war Irrtümlich auf den Free-Account. Auf den Pay-Account, läuft das wunderbar. Schöne Grüsse Wolf

  • Moin Marius, ich denke, deine Forschung ist falsch designed. Wenn du die "Akzeptanz von Voice Assistant" erforschen willst, dann solltest du nicht nur die havy User berücksichtigen, die eh kein Akzeptanzproblem aufweisen, sondern auch diejenigen, die das nicht mögen So ist dies, mMn für die Katz. Schöne Grüsse Wolf

  • Xcode und CK Capabilities?

    Wolf - - Xcode & Tools

    Beitrag

    Moin Moin Jungs und Mädels, ich bin mal wieder am verzweifeln, früher waren doch die Capabilities in Xcode und man konnte wunderbar zur CloudKit connecten. Nun versuchte ich es wieder und kann den Punkt für das CloudKit nicht mehr finden. Habe ich Tomaten auf den Augen oder weiss jemand wo sie den Punkt neu untergebracht haben? Schon mal vielen Dank Wolf

  • Bilder Pixel genau anpassen

    Wolf - - Swift

    Beitrag

    Moin Mattes, tja, zumindest keine 30 Meg. Das ist mir einfach zu heftig. Ich werd wohl auch auf JPEG mit 75% umstellen. Das heisst dann auch die Datenbank scannen, schauen wo PNG drin steht, konvertieren und Zurückspeichern. Dann sollte wieder einiges an Speicher freigegeben werden. Werde die Routine auch noch umschreiben und in eine Lib verpacken. Dann lässt es sich auch unproblematisch in anderen Projekten einsetzen. Hoffe, dass dann auch das Speichern von Bildern flotter geht, sonst muss ich …

  • Bilder Pixel genau anpassen

    Wolf - - Swift

    Beitrag

    Hallo Manoh, vielen dank für deine Hilfe. Ich selbst bin noch am rumlesen... und vermute aktuell, dass auch .scale falsch ist. Stattdessen sollte wohl .nativescale besser arbeiten. Das Bild kommt ursprünglich von der Kamera oder von der Photolib (die routine isr einfach der ImageResizer, bevor das Bild persistiert wird). Da weiss ich zu Anfang nicht, welche Größe se es hat, oder anders gesagt ist es mir egal. Ich habe für mich nur definiert, dass das Bild welches ich in der DB speichern möchte n…

  • Bilder Pixel genau anpassen

    Wolf - - Swift

    Beitrag

    Aktuell mache ich es folgendermaßen: Quellcode (15 Zeilen)Das Problem dabei ist, die Grösse passt nicht zum Speicherplatz verbrauch. Ich vermute, dass hier noch ein versteckter Faktor mit reinspielt. Hier würde ich erwarten, dass das Bild auf 900x1200 Pixel skaliert wird. Oder könnt es daran liegen, dass ich das Bild derzeit in die Datenbank ablege?

  • Bilder Pixel genau anpassen

    Wolf - - Swift

    Beitrag

    Moin Moin Jungs und Mädels, weiss jemand von Euch wie man ein Bild pixelgenau skalieren kann? Ich dachte ich hätte eine Lösung, aber das System scheint wohl irgendwelche Dubiose Merkmale mit einfließen zu lassen, so, dass eine ganz andere Bildgrösse herauskommt als ursprünglich erwartet. Das Problem ist derzeit, dass das Bild aufgeblasen word, statt auf die Pixelzahl zu reduzieren. Schon mal vielen Dank Wolf

  • Das CD Tutorial von wenderlich ist nicht schlecht, bezieht sich aber rein auf UIKit. Hier geht es um SwiftUI. Das ist eine andere Baustelle. Hier ist zu sagen, in der View, wenn es rein nur um die Darstellung einer Tabelle geht, ist gegen den FetchRequest nichts zu sagen. Der hat sogar verschiedene Vorteile, wie dass er auf Änderungen der Datenbasis reagiert und auch nur die Daten selektiert welche gerade angezeigt werden sollen. Selbst hab ich mit verschiedenen Schichten ganz gute Erfahrungen g…

  • Du hast ja Fragen für ein paar ganze Bücher Fangen wir mal klein an, du brauchst gar keinen fetchRequest in einer View. Stattdessen machst Du das in einen Object. Hier kannst Du dann auch Problemlos die Daten manipulieren und für die View veredeln. Im Prinzip gibt es zwei Arten von Objekten, diejenigen die du hast und diejenigen, welche du dir leihst. Das heisst, entweder erstellst du sie dir private oder shared du sie, via EnvironmentOjbect, Bindung, etc. Du solltest auch keine Logik in der Vie…

  • Du gehst davon aus, dass jeder irgendwelche Webseiten aufruft. Ist aber bei mir normal nicht der Fall. Daher wüsste ich nicht, weshalb ich das Deklarieren sollte, was ich nicht tue.

  • Ich wüsste nicht weshalb. Hast Du Beweise?

  • Zitat von marceo: „Allein wegen HTTPS Verbindungen muss es ja jeder angeben. “ Weshalb, doch nur wenn du das verwendest oder sollte ich hier was falsch verstanden haben.,

  • Einfaches App mit WKWebview

    Wolf - - Hilfe

    Beitrag

    Zitat von nebbiolo: „OK, dann werde ich auf den AppStore sicher verzichten, ist ja keine kommerzielle Sache. Finde ich vielleicht jemand der mir die App (Altstore?) erstellen würde (gegen eine kleine Entschädigung) ... sonst muss ich mich noch mit swift und xcode etc. beschäftigen “ Sag mal, weshalb übergibst deinen Bekannten nicht einfach den Link und gut is es? Schöne Grüsse Wolf

  • SwiftUI Delegates und Coredata

    Wolf - - Swift

    Beitrag

    Das ist jetzt ziemlich wie lesen in der Kristallkugel. Ich vermute mal, dass du irgendwelche Daten aus dem FetchRequest hast, welche du in einer Liste anzeigen willst um dort die Daten zu verändern und dann zurückzuspeichern. Dann mach doch mal für jede Zeile einen eigenen View... und übergib dort das Objekt. Hier ist es dann auch bekannt und Du kannst es dann auch Problemlos Zurückspeichern. Hoffe, ich hab erraten, was du tun wolltest. Schöne Grüsse Wolf

  • Big Sur

    Wolf - - Smalltalk

    Beitrag

    Zitat von Thallius: „ Wirklich innovative Sachen scheinen ja nicht dabei zu sein oder? “ Hab es zwar noch nicht installiert, bin aber dabei. A pro po, “innovative Sachen” mit dem neuen XCode kannst Du nun unter Big Sur via Swiftui direkt Plattformübergreifende Apps entwickeln ohne einen grossen Handstand machen zu müssen. Das finde ich, ist aktuell das beste. Wolf

  • Swift-Rookie: Unwrapping Optionals

    Wolf - - Swift

    Beitrag

    das macht nix, mit dem ?? operator sagst du nur, wenn das erste argument nil ist, setz das zweite ein. da musst nicht via if let gehen... ansonsten ist meist guard let vorzuziehen, da das let noch in der gesamten funktion zur verfügung steht oder geht es dir um das Label Argument? dann sollte zumindest das folgende Statement im Code enthalten sein: Quellcode (1 Zeile) Insbesonder ist vor dem Einsatz des Crash Operators (!) abzuraten. den darfst nur in abgesicherten Konstellation zum Einsatz brin…

  • Swift-Rookie: Unwrapping Optionals

    Wolf - - Swift

    Beitrag

    Also wenn Du mit SwiftUI schaffst, brauchst kein Storyboard mehr. Wenn Du dennoch UIKit willst, kannst es dir auch so einbinden. Ich würde kein neues Projekt auf der veralteten Technik aufsetzen. Wenn hier und da Lücken sind, dann halt ergänzen. Tabbar Controller gibts seit SwiftUI 1, das war also noch nie ein Problem, und der funktioniert gut. Seit SwiftUI 2 werden auch Collectionviews unterstützt, ob mit Drag/Drop kann ich nicht sagen, da ich diese noch nicht im Einsatz habe. SwiftUI läuft pri…

  • Wenn Du grad anfängst, würde ich direkt mit SwiftUI beginnen. Da hast dann alles im Code und kannst es auch besser nachvollziehen... zudem ist es die Zukunft. Hat zwar andere Fehler und Probleme, hat aber UIKit ebenso...