Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 41.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Aufgrund der Corona-Krise: Die Veröffentlichung von Stellenangeboten und -gesuchen ist bis 31.12.2020 kostenfrei. Das beinhaltet auch Angebote und Gesuche von und für Freischaffende und Selbstständige.

  • Aufgeblähter Akku beim MacBook Pro

    plasmatron - - Smalltalk

    Beitrag

    Ah, ok, dann fallen wohl oder übel Reparaturkosten an. Vermutlich wird dann auch gleich das Gehäuseoberteil mit ausgetauscht, zumindestens war das bei meinem (2015er) 15" der Fall, da der Akku hier keine separat austauschbare Komponente ist. Bei Cyberport habe ich damals 209,- für Top Case + Akku und 60,– Servicegebühr bezahlt. Also AppleCare-Niveau.

  • Aufgeblähter Akku beim MacBook Pro

    plasmatron - - Smalltalk

    Beitrag

    Vielleicht ist das Teil ja für das "Rückrufprogramm für die Batterie des MacBook Pro (15")" qualifiziert? support.apple.com/de-de/15-inch-macbook-pro-battery-recall

  • Konzept Kundenfeedback

    plasmatron - - iOS, tvOS, watchOS

    Beitrag

    Speichere doch in dem Fall einfach das ganze Diagnose-Zeug in einem für den Anwender über die Dateien-App zugänglichen Ordner. Da kann er vor dem Versenden auch brav inspizieren, was gesendet werden soll. Der Ordner lässt sich dann einfach vom Anwender zippen und dann händisch mailen. Oder du packst gleich selbst alles in ein handliches Zip-Archiv. Ein bisschen Handarbeit ist in diesem Fall dem Anwender IMHO zumutbar.

  • Ah, ok. Offenbar ist die Schnittstelle von Apple mit 10.14 beerdigt worden. Auf deiner verlinkten SO-Seite steht weiter unten: Zitat von StackOverflow: „I heard back from a Developer Technical Support Engineer at Apple and he said: "I’ve asked the engineering team about this and indeed, we have removed support for both compiled and AppleScript-based AddressBook plugins in Mojave 10.14." His suggestion was to file an enhancement request via their Bug Reporter. Sorry for the bad news. “ Bleibt noc…

  • Das Stichwort für Adressbuch-Plugins heisst ABActionDelegate und ist ein Protocol, dass sich im ABAddressBook Framework versteckt. Das ABAddressBook Framework ist allerdings schon seit längerem deprecated und mit Xcode 11.4 unter Catalina bekommt man nun auch eine deutliche Warnung, wenn man es verwendet. Es würde mich nicht wundern, wenn Apple mit 10.16 ein PrivateFramework daraus macht (ARM-Mac, ick hör dir trapsen!). Damit wäre dann die stressfreie Pflege eines nativen Plugins perspektivisch …

  • Bei meinem ersten Code-Beispiel werden **alle** Kontakte **aller** Accounts abgerufen (bzw. sollten sie das), da dem fetchRequest kein Predicate übergeben wurde. In deinem Fall sollten also nicht nur die Kontakte des lokalen Adressbuchs zurückgeliefert werden, sondern auch die des CardDAV-Accounts. Eventuell hast du ja in beiden Accounts einige Kontakte doppelt, die dann durch das Unifying zusammengefasst werden. Dass bei dir solche Effekte trotz explizitem Fetchen der korrekten Keys auftreten, …

  • Verwende enumerateContacts(with:usingBlock:) von CNContactStore und verarbeite dann den jeweiligen CNContact. Zitat von Apple Docs: „This method can fetch all contacts without keeping all of them at once in memory, which is expensive. “ Du musst hier ein CNFetchRequest übergeben, bei dem du dann einfach das Predicate weglässt. So werden Account-übergreifend alle Kontakte herausgesucht. JavaScript-Quellcode (16 Zeilen)

  • Hm. Dein (gekürzter) Quelltext sieht soweit OK aus. Damit sollte das Abrufen des Firmennamens eigentlich funktionieren, der Key wurde ja explizit angegeben. Bei den KeyDescriptors kannst du die Klassenmethode descriptorForRequiredKeys()der CNContactVCardSerialization Klasse als Abkürzung missbrauchen: Quellcode (1 Zeile) Für Iterationen über viele Kontakte hinweg ist es aber aus Speicher- und Performance-Gründen nicht angebracht, das Contacts-Framework jedesmal alle Felder liefern zu lassen.

  • @MyMattes Hast du auch in den originalen Crash-Logs nachgeschaut, ob es da einen Application Specific Backtrace gibt (Crash im Organizer > Rechte Maustaste > Show in Finder > Rechte Maustaste > Paketinhalt anzeigen)? Auch wenn vorhanden, wird dieser ärgerlicherweise nicht mit in Xcode angezeigt. Manchmal finden sich dort verwertbare Infos.

  • Zitat von MCDan: „Xcode 10.1 nervt mich auch sehr. Bei mir funktioniert öfters mal Copy & Paste nicht. D.h. beim Paste gibt es keinen Inhalt zum Einfügen, obwohl ich meiner Meinung nach richtig kopiert habe. “ In Xcode 10.1 konnte die Zwischenablage jetzt auf 5,1 mm Stärke verringert werden. Da kann dann so etwas schon mal vorkommen.

  • iTunes Connect Version entfernen

    plasmatron - - Xcode & Tools

    Beitrag

    Du kannst doch einfach in der Sektion "General App Information" die Versionsnummer editieren und dann deinen neuen Build hochladen.

  • Notarized Apps

    plasmatron - - macOS, OS X, Mac OS, Darwin

    Beitrag

    Mit der Xcode 10 Beta kann man bereits jetzt seinen Kram zum "Beglaubigen" submitten und ich habe es mit einer meiner Anwendungen mal getestet. Zwischen Upload und Freigabe vergingen lediglich zwei Minuten. Probiere es einfach mal aus, dann weisst du ja, ob die Obst-Behörde in deinem Fall was zu meckern hat. Wie zu erwarten war, hat Apple laut Heise übrigens bereits verlautbaren lassen, in späteren macOS-Versionen das Absegnen zur Pflicht zu machen.

  • Apple Bugreporter - kaputt?!

    plasmatron - - Smalltalk

    Beitrag

    Vielleicht blockt da ein Content Blocker zuviel des Guten? Hast du da vielleicht etwas platformübergreifendes installiert? Ich hatte kürzlich das Problem, dass alle neu angelegten Datenschutzerklärungen im CMS meiner eigenen Website partout nicht angezeigt wurden. Nach stundenlangem Fluchen und dem wachsenden Drang, mich ungebührlich zu benehmen, habe ich AdPlus in Safari und Chrome als "Schuldigen" ausgemacht. Dort hatte ich jeweils die "Block Fanboy Annoyances"-Option aktiviert. Die rasierte c…

  • Bleibt noch zu erwähnen, dass das Disk Image signiert sein sollte: Zitat von Apple: „For distribution outside of the Mac App Store, the preferred options are to use a signed disk image (DMG) or signed installer package. Signing these allows validation of the contents and their source. ZIP archives may also be used, but this is discouraged. ... Disk images can be signed using the codesign tool on macOS 10.11.5 and later. This allows the entire disk image to be validated by Gatekeeper the first ti…

  • Die Warnmeldungen kann man ignorieren. Sie werden von einem Bug im AddressBook-Framework verursacht, der offenbar in macOS 10.13 behoben wurde. Dort werden sie auch nicht mehr ausgegeben.

  • Wie MCDan schon schrieb: person[0].value(forProperty: kABAddressProperty) liefert dir ein ABMultiValue-Objekt, kein Dictionary. Dieses ABMultiValue-Objekt erlaubt dir dann via Indizes den Zugriff auf die jeweiligen Adressen und das zugehörige Etikett. Die einzelnen Adressen werden dann durch Dictionaries repräsentiert, auf die man dann schnöde via value(forKey: kABAddressZIPKey) etc. zugreift. Ich würde trotzdem das neue Contacts-Framework verwenden. Die drei User, die dann deine Anwendung noch …

  • Wo kommt diese Info her

    plasmatron - - iOS, tvOS, watchOS

    Beitrag

    Im Mac App Store kann man die Anzeige der verfügbaren Lokalisationen nicht selbst beeinflussen, da Apple wohl das App-Bundle nach den enthaltenen .lproj-Ordnern scannt. Ich nehme mal an, dass es im iOS App Store genauso ist.

  • Hast du denn den Codeschnipsel vor oder nach dem Übernehmen auch brav durchgelesen und verstanden, warum es (scheinbar) nicht funktionierte? Denk an deine Finger Etwas Lesestoff: codingtutor.de/swift-tutorial/optionals/ hackernoon.com/swift-optionals-explained-simply-e109a4297298

  • WWDC Keynote 2017 - Meinungen

    plasmatron - - Smalltalk

    Beitrag

    Für mich ist die größte Errungenschaft, dass Xcode 9 jetzt zur Laufzeit rummeckert und anzeigt, dass und wo AppKit/UIKit-API-Aufrufe nicht aus dem Haupt-Thread heraus erfolgen.

  • Die Window-Buttons aktiviert und deaktiviert man über die StyleMask des Fensters durch das Setzen oder Entfernen der entsprechenden Attribute: Quellcode (8 Zeilen)Warum die window-Property des Views nil ist, kann ich nicht sagen, kenne mich mit dem ganzen StoryBoard-Quatsch nicht aus (falls es daran liegen sollte). Verlege mal das Ganze nach viewDidAppear().