Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Aufgrund der Corona-Krise: Die Veröffentlichung von Stellenangeboten und -gesuchen ist bis 31.12.2020 kostenfrei. Das beinhaltet auch Angebote und Gesuche von und für Freischaffende und Selbstständige.

  • Kurze Ergänzung: Ich habe den o. g. Code heute in eine Kategorie von UITextField gepackt ... die App benötigt diese Funktion eben an einigen Stellen für Währungs- oder anderer Zahleneingaben. Mir gefällt's, Mattes

  • UIScrollView Zoom Images macht Probleme

    MyMattes - - Swift

    Beitrag

    Zitat von ThisIsBeat: „ Ein vielleicht noch besseres Beispiel ist Instagram. Genau die Art von Zoom versuche ich umzusetzen. Aber das die Items einzeln gezoomt werden können sollte doch auch für die ScrollView funktionieren oder nicht ? “ Ich habe kein Instagram ... aber "Nein": Meines Wissens unterstützt das die verwendete Methode des UIScrollViewDelegate nicht: Sie zoomt die übergebene contentView und davon gibt es genau eine. Sicherlich hindert Dich niemand, eine eigene Implementierung zu sch…

  • UIScrollView Zoom Images macht Probleme

    MyMattes - - Swift

    Beitrag

    Ich verstehe Deine Aussage nicht ganz: In einer UIScrollView sollte sich eine View befinden (die natürlich subViews haben kann) und diese wird gezoomt. Du kannst nicht einfach eine subView in der Delegate-Methode verwenden. Denkst Du eventuell an eine UICollectionView, in der die Items einzeln gezoomt werden können, vergleichbar der Foto-App? Ausserdem finde ich ein zoomScale von 0 irritierend... Mattes

  • Zitat von September: „auf der Suche nach der Verbindung arrayController mit Core Data (managedObjectContex) ... “ Nur als Tipp - sorry, wenn es Dir bekannt ist: Es könnte ein NSFetchedResultsController interessant sein, wenn Du auf Basis von Core-Data-Ergebnissen beispielsweise Tabellen aufbauen willst: Dessen Implementierung erleichtert z. B. das Händling von Hintergrundaktualisierungen der Daten enorm. Mattes

  • Zitat von September: „Nun habe ich eine runtime error bekommen : Failed to load model named Bash: Ich habe irgendwo gelesen, dass das der Projektname ist, offensichtlich falsch.. “ Es geht bei diesem Namen nicht um den Projektnamen, sondern den Deines Core-Data-Models. Ich vermute, dass es in Deinem Xcode-Project eine .xcdatamodeld-Datei gibt, in der Du das Datenmodel, also die Entities, Attribute und Relationen beschrieben hast. Diese Datei stellt die Grundlage für den Objekt-Graphen dar, der m…

  • Konzept Kundenfeedback

    MyMattes - - iOS, tvOS, watchOS

    Beitrag

    Vielleicht rede ich totalen Schwachsinn (weil ich dort keine eigene Erfahrung habe) oder es ist Overkill: Wäre nicht auch eine Idee, die Debug-Informationen oder Golfplätze in einer Shared Database von CloudKit abzulegen ... oder Firebase oder ... So ließe sich der Webserver mit all seinen Sicherheitsaspekten vermeiden. Dafür ist eben die Einarbeitung in neue Frameworks erforderlich, und @hape42 braucht ein "Frontend". Mattes Edit: Gerade noch mal etwas gegooglet und ich muss sagen, mit genügend…

  • Konzept Kundenfeedback

    MyMattes - - iOS, tvOS, watchOS

    Beitrag

    Zitat von hape42: „Funktioniert ja auch. Bis auf den oben beschriebenen Fall “ Ich würde mir ehrlich gesagt keinen Ring durch die Nase ziehen: - Entweder - nach Prüfung von canSendMail - nur eine saubere Fehlermeldung an den Anwender, dass ein automatisches Übersenden von Analysedaten nur mit Apple Mail unterstützt wird. - Oder (zusätzlich) ein Ablegen als ZIP im File-System und nach entsprechender Meldung ein Starten der „Files“-App im passenden Verzeichnis. Letzteres sollte mit dem URL-Schema …

  • Interessantes Projekt, das auch einen eigenen Key im JSON hält ... ich sehe auch keinen anderen Weg. Zitat: „Sync requires your entities to have a primary key, this is important for diffing, otherwise Sync doesn’t know how to differentiate between entries. “ Für meinen Einsatz ist es over-kill, da ich kein Synching sondern nur Export / Import benötige. Insgesamt halte ich den Anteil an Fremdcode in meinen Projekten gerne minimal: Als Hobbyist kann ich mir das zeitlich leisten, lerne lieber die P…

  • Es wird wohl auf das von @MCDan beschriebene Szenario hinauslaufen: Ein einfacher Algorithmus, der zum Export-Zeitpunkt für jedes Objekt eine ID vergibt und diese mit im JSON speichert. Ob als fortlaufende Nummer, Hash der objectID oder sonstwie, ist irrelevant. Beim Import führe ich dann ein (temporäres) Verzeichnis, welches (neue) Objekt für welche Id angelegt wurde, so dass ich dieses zum Wiederherstellen der Referenzen nutzen kann. Ein NSDictionary bietet sich geradezu an. Weltweit eindeutig…

  • Zitat von MCDan: „Vielleicht habe ich das Problem nicht richtig verstanden oder denke mal wieder zu einfach. Die einfachsten Lösungen sind aber meist die besten. “ Du denkst m. E. nicht zu einfach, Dein Ansatz ist auch nach meinem Verständnis der komplett saubere und generell verwendbare - daher bei mir oben auch die Idee, z. B. auf Basis der objectID (oder sonstwie) einen eigenen Identifier zu erstellen, den ich dann im Export / Import nutze. Das einzige, was ich dabei "unangenehm" finde, ist d…

  • Zitat von manoh: „Manche Attribute bzw. Attribute Zusammenstellungen dürfen nur einmal auftauchen. Keine Ahnung, dass könnte z.B. der Farbwert sein und ob die Farbe metallisch ist oder nicht. Da hast Du doch etwas, was die eine Farbe von der anderen Farbe unterscheidbar macht. “ Da wird sich was finden! Die besagten Auswahllisten haben nur zwei Verwendungen: Eine zusätzliche Information für den Benutzer über die Charakteristika eines Artikels und Selektionskriterien für Artikellisten. Es gibt si…

  • Zitat von OSXDev: „Im Grunde hast Du die Lösung schon selbst benannt - eigene Primary-, Forgeinkeys in den Tabellen einsetzen und die Beziehungen dahingehend aktualisieren. Ansonsten müsstest Du in der Importfunktion die Daten einer Plausibilitätsprüfung unterziehen, bevor diese dem DBS hinzugefügt werden. Je nachdem wie komplex die Relationen sind, ist dieser Weg sehr aufwendig und mitunter fehlerbehaftet. “ Danke, das bestätigt meine Wahrnehmung - und entspricht auch meiner Lösung in der alten…

  • Die (Artikel-) Farbe ist eine "many-to-one"-Relation von der Entität Artikel auf die Entität Farbe ... diese Entität hat eigene Attribute, z. B. Titel, displayOrder etc. Vielleicht ergab sich das Missverständnis, weil ich beide Male von Farbe schrieb. Mattes

  • Dann habe ich mich vielleicht undeutlich ausgedrückt. Das Datenmodell hat keine Redundanzen. Es gibt (auszugsweise) die Entitäten - Shop - Artikel - Farbe - Produktliste Diese sind mit den oben skizzierten Beziehungen verknüpft. Die ID brachte ich nur in's Spiel, weil mir sonst unklar ist, wie ein Export wieder in Core Data als NSManagedObjects importiert werden kann: Angenommen, beim Import des ersten Artikels wird das Objekt "Rot" der Farb-Entität referenziert. Nun wird der zweite, ebenfalls r…

  • Hallo zusammen, bitte entschuldigt den Roman, ich brauche Hilfe, meine Gedanken zu ordnen Ich muss auf ein Thema zurück kommen, dass ich hier vor vier Jahren (huch!) schon einmal angesprochen habe: Es geht darum, Teile eines NSPersistentStores zu exportieren, um z. B. ein Sharen per Mail zu ermöglichen. Seinerzeit hatte ich ein vergleichsweise simples Datenmodell und meine Umsetzung läuft seitdem problemlos. Allerdings gab es auch nur überschaubare Relationen. Nun ist es etwas komplizierter und …

  • WebServer per App

    MyMattes - - iOS, tvOS, watchOS

    Beitrag

    Deine größte Einstiegshürde dürfte das Fehlen eines Macs sein, welcher für die Entwicklung von iOS-Applikationen zwingend ist ... technisch und legal halbgare Konstrukte mittels Hackintosh o. ä. einmal außenvorgelassen. Ansonsten musst Du eben Reverse-Engineering der Web-Schnittstelle betreiben und Dir - z. B. mittels Proxy - anschauen, welche HTTP-Requests benutzt werden und welche Responses diese bekommen. Dieses Handling kannst Du dann in Deiner App z. B. über NSURLRequests nachbilden. Das ga…

  • iOS App verkaufen inkl. Sourcecode

    MyMattes - - Smalltalk

    Beitrag

    Glückwunsch, das klingt doch nach einer Win-Win-Situation. Ich kann (leider?) nicht mit eigenen Erfahrungen dienen, aber trotzdem meinen Senf dazugeben: - Bei der Preiskalkulation solltest Du Dich m. E. nicht von bisherigen Aufwänden leiten lassen, sondern die Gewinn-Situation der App bzw. deren Potential realistisch abschätzen: Bietet sie dem potentiellen Käufer einen Mehrwert durch Ausbau / Vervollständigung seiner Produktlinie? Oder ist die App so schon ein Renner (oder lässt sich mit wenig A…

  • Double und Int

    MyMattes - - Swift

    Beitrag

    Nein. Gegenfrage: Hast Du die verlinkte Dokumentation gelesen und versucht, eins der x Beispiele im Netz nachzuvollziehen? Mattes

  • Double und Int

    MyMattes - - Swift

    Beitrag

    NSNumberFormatter ... und ein Formatierungs-String von printf ist kein Runden. Mattes

  • Double und Int

    MyMattes - - Swift

    Beitrag

    Schau doch einmal in die Dokumentation oder nach Beispielen im Netz, das kann auch (gerade) ein Anfänger: Du instanzierst einen NSNumberFormater und setzt dessen Eigenschaften wie z. B. maximale Nachkommastellen, Tausendertrennung. Dann kannst Du mit numberFromString: Deine (Text-) Eingabe in eine NSNumber umwandeln lassen, mit der sich rechnen lässt. Für die Ausgabe des Ergebnisses gibt es die Methode stringFromNumber:. Mit welchem Zahlentyp Du tatsächlich rechnest (NSNumber kennt entsprechende…